23. Juli 2023 / Aus aller Welt

Deutsche Touristin in den Alpen tödlich verunglückt

Eine Bergtour in den Alpen endete für eine Touristin tödlich. Sie stürzte auf dem Berg an der Österreichisch-italienischen Grenze mehre hundert Meter in die Tiefe.

Bei einer Bergtour in den Zillertaler Alpen an der Grenze zwischen Österreich und Italien ist eine Frau verunglückt.

Eine deutsche Touristin ist bei einer Bergtour in Südtirol abgestürzt und ums Leben gekommen. Die Frau sei am Hochfeiler auf einem Grat etwas unterhalb des Gipfels gestolpert und 200 Meter in die Tiefe gestürzt, meldete das Südtiroler Nachrichtenportal STOL. Sie starb noch am Unfallort. Die italienische Nachrichtenagentur Ansa gab das Alter der Frau mit 46 an. Möglicherweise sei sie über ihre Trekkingstöcke gestolpert, hieß es.

Der 3510 Meter hohe Hochfeiler (ital. Gran Pilastro) erhebt sich auf der Staatsgrenze zwischen Österreich und Italien, also zwischen dem österreichischen Bundesland Tirol und der italienischen Autonomen Provinz Südtirol. Er ist der höchste Berg der Zillertaler Alpen.


Bildnachweis: © Frank Kleefeldt/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...
„Sachlich falsch und rechtlich in höchstem Maße anfechtbar!“
Allgemein

Dokumentarfilm zu Windenergieanlagen erschüttert die Milter Bürger

weiterlesen...

Neueste Artikel

Bundeswehrsoldat vor Tat wegen Bedrohung angezeigt
Aus aller Welt

Vier Menschen sterben bei einer Gewalttat im Landkreis Rotenburg. Die Noch-Ehefrau des Verdächtigen und ihr mutmaßlich neuer Freund haben zuvor Hilfe vor dem Tatverdächtigen gesucht.

weiterlesen...
Strapaze im sulzigen Schnee - 100. Wasalauf in Schweden
Aus aller Welt

Der Wasalauf in Schweden gilt als das härteste Langlaufrennen der Welt. Die rund 16 000 Teilnehmer brauchen neben passendem Material vor allem Kondition und Geduld für den 90 Kilometer langen Lauf.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Bundeswehrsoldat vor Tat wegen Bedrohung angezeigt
Aus aller Welt

Vier Menschen sterben bei einer Gewalttat im Landkreis Rotenburg. Die Noch-Ehefrau des Verdächtigen und ihr mutmaßlich neuer Freund haben zuvor Hilfe vor dem Tatverdächtigen gesucht.

weiterlesen...
Strapaze im sulzigen Schnee - 100. Wasalauf in Schweden
Aus aller Welt

Der Wasalauf in Schweden gilt als das härteste Langlaufrennen der Welt. Die rund 16 000 Teilnehmer brauchen neben passendem Material vor allem Kondition und Geduld für den 90 Kilometer langen Lauf.

weiterlesen...