25. September 2023 / Aus aller Welt

Downing Street dementiert Gerüchte über Kater Larry

Medienberichte über seine Gesundheit versetzen Fans von Kater Larry in Sorge - schließlich ist er mit 16 Jahren nicht mehr der Jüngste. Wie steht es um den obersten Mäusejäger des britischen Kabinetts?

Der 16 Jahre alte Kater Larry lebt seit 2011 im Sitz des britischen Premierministers.

Die britische Regierung hat laut einem Bericht des britischen Senders ITV Gerüchte über die angeblich angeschlagene Gesundheit von Downing-Street-Kater Larry dementiert. Der «Chief Mouser», wie der offizielle Titel des schwarz-braun getigerten Katers mit weißem Bauch und Vorderpfoten lautet, sei «happy and healthy» (glücklich und gesund), teilte demnach ein Sprecher auf Anfrage mit.

Der 16 Jahre alte Kater lebt seit 2011 im Sitz des britischen Premierministers 10 Downing Street in London. Der aktuelle Premier Rishi Sunak ist bereits der fünfte Regierungschef, mit dem Larry sein Zuhause teilt. Weil in der von der Öffentlichkeit abgeschirmten Straße beinahe ständig Fotografen und TV-Kameras anwesend sind, ist Larry oft auf Pressefotos und im Fernsehen zu sehen, beispielsweise wie er vor der schweren schwarzen Türe sitzt und von Polizisten hereingelassen wird. Larry ist längst zum Publikumsliebling geworden.

Zuletzt hatte es Gerüchte gegeben, es gehe dem Kater nicht gut. Die Zeitung «The Sun» berichtete gar, es werde bereits an einem Plan gearbeitet, wie die Nation über Larrys Tod informiert werden solle. Doch vorerst scheint das wohl doch nicht notwendig zu sein.


Bildnachweis: © Kirsty Wigglesworth/AP/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Große Stelldichein beim Füchtorfer Prinzenempfang
Allgemein

Gute Stimmung und volles Haus im Narrensaal

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Klimawandel: «Beispiellose Veränderungen» im Wattenmeer
Aus aller Welt

Extremes Wetter, steigende Meeresspiegel und höhere Temperaturen im Zuge des Klimawandels setzen auch das Wattenmeer unter Druck, wie ein neuer Bericht zeigt. Forscher sorgen sich um mehrere Auswirkungen.

weiterlesen...
Ermittler prüfen Motiv hinter Amoktat an Schule
Aus aller Welt

An einem Wuppertaler Gymnasium soll ein 17-Jähriger mehrere Mitschüler mit Messern attackiert und schwer verletzt haben. Heute sollen Psychologen in die Schule kommen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Klimawandel: «Beispiellose Veränderungen» im Wattenmeer
Aus aller Welt

Extremes Wetter, steigende Meeresspiegel und höhere Temperaturen im Zuge des Klimawandels setzen auch das Wattenmeer unter Druck, wie ein neuer Bericht zeigt. Forscher sorgen sich um mehrere Auswirkungen.

weiterlesen...
Ermittler prüfen Motiv hinter Amoktat an Schule
Aus aller Welt

An einem Wuppertaler Gymnasium soll ein 17-Jähriger mehrere Mitschüler mit Messern attackiert und schwer verletzt haben. Heute sollen Psychologen in die Schule kommen.

weiterlesen...