25. Dezember 2022 / Aus aller Welt

Mann schießt vor Club in Hannover

Vor einem Tanzclub in Hannover fallen Schüsse. Zwei Männer werden an den Beinen schwer verletzt. Ein Angestellter einer Sicherheitsfirma erleidet leichte Verletzungen. Die Polizei sucht Täter und Zeugen.

Die Polizei ist am Tatort in Hannovers Steintorviertel.

Vor einem Tanzclub in Hannover sind zwei junge Männer am frühen Morgen des ersten Weihnachtsfeiertags angeschossen und schwer verletzt worden. Der Täter schoss auf die Beine der Männer im Alter von 22 und 23 Jahren, wie eine Polizeisprecherin am Sonntag mitteilte. Außerdem sei ein 52 Jahre alter Angestellter einer Sicherheitsfirma leicht verletzt worden - mutmaßlich durch Geschossteile, hieß es.

Nach den ersten Erkenntnissen der Polizei floh der Täter zu Fuß. Die Beamten suchten unter anderem mit einem Polizeihubschrauber nach ihm - vorerst vergeblich. Der mutmaßliche Täter soll zwischen 30 und 40 Jahre alt und ungefähr 1,80 bis 1,85 Meter groß sein.

Vor den Schüssen hatten mehrere Männer in dem Tanzclub miteinander gestritten. Der Streit verlagerte sich dann auf den Gehweg vor dem Club, wie die Polizei mit Verweis auf die bisherigen Erkenntnisse mitteilte. Im Rahmen der Auseinandersetzung erlitt ein 20-Jähriger Verletzungen durch einen Kopfstoß, weitere Menschen kamen dazu und wollten die Streitigkeiten schlichten. Dann zog ein Mann eine Schusswaffe und schoss. Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden. Sie ermittelt wegen versuchter Tötung. Die Hintergründe des Streits waren zunächst unbekannt.


Bildnachweis: © -/TNN/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Große Stelldichein beim Füchtorfer Prinzenempfang
Allgemein

Gute Stimmung und volles Haus im Narrensaal

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Feuerhölle in Spanien: Tote bei Brand in Wohnanlage
Aus aller Welt

Ein Großbrand zerstört einen kompletten Wohnblock in Valencia. Rasend schnell breiten sich die Flammen über die Fassade aus. Das Inferno weckt düstere Erinnerungen an eine frühere Katastrophe.

weiterlesen...
Briten stellen 5,7 Tonnen Kokain auf Weg nach Hamburg sicher
Aus aller Welt

Es ist der bisher größte Fund sogenannter Klasse-A-Drogen in Großbritannien: 5,7 Tonnen Kokain im Wert von 525 Millionen Euro. Das Rauschgift war auf dem Weg nach Deutschland.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Feuerhölle in Spanien: Tote bei Brand in Wohnanlage
Aus aller Welt

Ein Großbrand zerstört einen kompletten Wohnblock in Valencia. Rasend schnell breiten sich die Flammen über die Fassade aus. Das Inferno weckt düstere Erinnerungen an eine frühere Katastrophe.

weiterlesen...
Briten stellen 5,7 Tonnen Kokain auf Weg nach Hamburg sicher
Aus aller Welt

Es ist der bisher größte Fund sogenannter Klasse-A-Drogen in Großbritannien: 5,7 Tonnen Kokain im Wert von 525 Millionen Euro. Das Rauschgift war auf dem Weg nach Deutschland.

weiterlesen...