13. Januar 2023 / Aus aller Welt

Dreijährige in Frankreich leblos in Waschmaschine gefunden

Eltern einer Dreijährigen konnten ihre Tochter nach dem Abendessen nicht finden. Sie starten eine Suchaktion - und machen eine tragische Entdeckung: Das Mädchen befindet sich in der geschlossenen Waschmaschine.

Ein drei Jahre altes Mädchen ist möglicherweise in einer Waschmaschine erstickt.

Ein dreijähriges Mädchen ist in Paris leblos in der Waschmaschine seiner Eltern gefunden worden. Die Pariser Staatsanwaltschaft teilte am Freitag mit, dass nach dem Fund am Vorabend Ermittlungen zum Tod des Kleinkindes liefen.

Die Zeitung «Le Parisien» berichtete, dass der Vater und eins der vier älteren Geschwister das Mädchen am späten Abend in der Waschmaschine fanden. Die Tür sei dem Vater zufolge geschlossen gewesen, die Maschine sei aber nicht gelaufen. Rettungskräfte nahmen das Kind demnach in kritischem Zustand entgegen und stellten etwa eine Stunde später seinen Tod fest. Nach ersten Erkenntnissen könnte das Mädchen erstickt sein.

Die Eltern der Dreijährigen hatten dem Bericht zufolge mit einem ihrer fünf Kinder zu Abend gegessen. Nach dem Essen seien sie besorgt gewesen, weil das Mädchen, die Kleinste, nicht da war. Die anderen Kinder seien zwischen sieben und 18 Jahre alt. Die Familie startete daraufhin in ihrer Wohnung im 20. Pariser Arrondissement und in der Umgebung mit Hilfe der Nachbarn eine Suchaktion.


Bildnachweis: © Jan Woitas/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Große Stelldichein beim Füchtorfer Prinzenempfang
Allgemein

Gute Stimmung und volles Haus im Narrensaal

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Alle verletzten Schüler in Wuppertal außer Lebensgefahr
Aus aller Welt

An einem Wuppertaler Gymnasium soll ein 17-Jähriger mehrere Mitschüler mit Messern attackiert und schwer verletzt haben. Sie sind nun außer Lebensgefahr.

weiterlesen...
Maddie-Prozess: Angeklagter schweigt zu Vorwürfen
Aus aller Welt

Im Prozess gegen Christian B. stehen am zweiten Verhandlungstag die Vorwürfe zu fünf Sexualstraftaten im Zentrum. Der 47-jährige Deutsche will schweigen. Die Verteidigung geht von Freispruch aus.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Alle verletzten Schüler in Wuppertal außer Lebensgefahr
Aus aller Welt

An einem Wuppertaler Gymnasium soll ein 17-Jähriger mehrere Mitschüler mit Messern attackiert und schwer verletzt haben. Sie sind nun außer Lebensgefahr.

weiterlesen...
Maddie-Prozess: Angeklagter schweigt zu Vorwürfen
Aus aller Welt

Im Prozess gegen Christian B. stehen am zweiten Verhandlungstag die Vorwürfe zu fünf Sexualstraftaten im Zentrum. Der 47-jährige Deutsche will schweigen. Die Verteidigung geht von Freispruch aus.

weiterlesen...