18. August 2023 / Aus aller Welt

Drittes Ehe-Ende bei Britney Spears

Britney Spears kommt nicht zur Ruhe: «Shit happens», schreibt Sam Asghari über sein Ehe-Aus mit der Popsängerin. Was ist der Grund?

Britney Spears und Sam Asghari gehen getrennte Wege.

«Oops!... She Did It Again» - das Wortspiel mit einem ihrer größten Hits drängt sich auf und es hat eine gewisse Tragik nachdem die amerikanische Popsängerin endlich wieder frei entscheiden durfte: Britney Spears und ihr dritter Mann lassen sich scheiden. Das gab Noch-Ehemann Sam Asghari am Donnerstagabend in einer Instagram-Story bekannt.

«Nach sechs Jahren voller Liebe und Einsatz füreinander haben meine Frau und ich entschieden, unsere gemeinsame Reise zu beenden», schrieb der 29-Jährige. Die 41 Jahre alte Sängerin äußerte sich zunächst nicht zu Trennung und Scheidung.

Schlagzeilen im Boulevard

Spears («... Baby One More Time», «Oops!... I Did It Again», «Toxic») gehört zu den erfolgreichsten Künstlerinnen der Musikgeschichte. Seit Jahren sind ihr Privatleben und ihre psychische Gesundheit immer wieder Thema in den Medien und bei Fans.

«Wir werden an der Liebe und dem Respekt festhalten, die wir füreinander haben», schrieb Asghari, ein Fitnesstrainer und Model, weiter. «Shit happens». Es scheine lächerlich, Privatsphäre einzufordern, jedoch bitte er um Rücksicht.

Asghari habe am Mittwoch in Los Angeles einen Antrag auf Scheidung eingereicht, berichteten mehrere US-Medien, denen die Gerichtsdokumente vorliegen. Das Paar habe sich demnach bereits am 28. Juli getrennt - Grund dafür seien «unüberbrückbare Differenzen».

Spears und Asghari haben sich 2016 am Set des Musikvideos «Slumber Party» kennengelernt, in dem Asghari den Liebhaber der Sängerin spielte. Im September 2021 verlobten sich die beiden.

Dreimal Ja gesagt

Im April 2022 verkündete Spears, die bei ihren ersten Schwangerschaften nach eigenen Worten unter Depressionen gelitten hatte, dass sie ein Baby erwarte. Doch wenige Wochen später erlitt Spears eine Fehlgeburt.

Im Juni 2022 war die Hochzeit mit Asghari. Bei der Party im kalifornischen Thousand Oaks im Großraum Los Angeles waren Gäste wie Madonna, Selena Gomez und Drew Barrymore zugegen. Ihr Jugendfreund Jason Alexander versuchte, die Hochzeitsfeier zu stören und wurde wegen Hausfriedensbruchs und Körperverletzung verurteilt.

Für Spears war es die dritte Hochzeit. Im Januar 2004 war sie mit Jason Alexander verheiratet gewesen, allerdings nur für 55 Stunden. Die Ehe wurde annulliert. Im September 2004 heiratete sie den Tänzer Kevin Federline. Mit ihm bekam sie zwei Söhne: Sean Preston (17) und Jayden James (16). Das Paar trennte sich 2007.

Die Sängerin kämpfte damals mit psychischen Problemen. Im Jahr 2008 wurde sie unter die Vormundschaft ihres Vaters gestellt, die erst im November 2021 endete - also nach 13 Jahren und nach langem juristischem Tauziehen.

In aufsehenerregenden Anhörungen warf sie ihrem Vater und Betreuern vor, sie total kontrolliert und sich an ihr bereichert zu haben. Ihren Wunsch, Asghari zu heiraten, nannte sie als einen Grund, warum sie aus der Vormundschaft wolle. «Ich will nur mein Leben zurück.»

Spears' Autobiografie im Herbst

Seitdem hat Spears zwar Musik veröffentlicht, sie ist aber schon lange nicht mehr live aufgetreten. Für Oktober ist eine Autobiografie angekündigt. «The Woman in Me» soll am 24. Oktober sowohl auf Englisch als auch auf Deutsch erscheinen.

Die 1981 geborene Spears wurde Ende der 90er als Jugendliche zum Superstar. In Deutschland hatte sie Nummer-Eins-Hits etwa mit «Baby One More Time» 1999, mit «Lucky» im Jahr 2000 und mit «Scream & Shout» (zusammen mit will.i.am) im Jahr 2012.

In den frühen 90ern war Spears schon Kinderstar, trat zum Beispiel im US-Fernsehen im «Mickey Mouse Club» an der Seite von heutigen Stars wie Christina Aguilera, Ryan Gosling und Justin Timberlake auf.

Mit Timberlake führte sie von 1998 bis 2002 eine öffentlichkeitswirksame Beziehung. Jahrelang kokettierte Spears mit ihrem Schulmädchen-Image, sprach davon, keinen Sex vor der Ehe haben zu wollen.

Zuletzt gab es im Juli Schlagzeilen, als Spears aufgebracht erklärte, sie sei in Las Vegas von einem Sicherheitsmann des französischen Basketball-Stars Victor Wembanyama (19) geschlagen worden. Die Polizei stellte Ermittlungen zu dem Bodyguard-Vorfall rasch ein.


Bildnachweis: © Jordan Strauss/Invision/AP/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Große Stelldichein beim Füchtorfer Prinzenempfang
Allgemein

Gute Stimmung und volles Haus im Narrensaal

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Berlinale 2024: Diese Filme haben Chancen auf einen Bären
Aus aller Welt

Eine sprechende Statue, eine Rabenmutter und jede Menge Krisen: Der Berlinale-Wettbewerb ist vielfältig. Am Samstag werden die Auszeichnungen verliehen. Wer könnte die Jury überzeugen?

weiterlesen...
Zweiter Versuch: Anklageverlesung gegen Maddie-Verdächtigen
Aus aller Welt

Am Landgericht Braunschweig wird am Freitag der Prozess gegen Christian B. fortgesetzt. Nachdem zum Auftakt ein Eklat um eine Schöffin dominiert hatte, soll es nun um die eigentlichen Vorwürfe gehen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Berlinale 2024: Diese Filme haben Chancen auf einen Bären
Aus aller Welt

Eine sprechende Statue, eine Rabenmutter und jede Menge Krisen: Der Berlinale-Wettbewerb ist vielfältig. Am Samstag werden die Auszeichnungen verliehen. Wer könnte die Jury überzeugen?

weiterlesen...
Zweiter Versuch: Anklageverlesung gegen Maddie-Verdächtigen
Aus aller Welt

Am Landgericht Braunschweig wird am Freitag der Prozess gegen Christian B. fortgesetzt. Nachdem zum Auftakt ein Eklat um eine Schöffin dominiert hatte, soll es nun um die eigentlichen Vorwürfe gehen.

weiterlesen...