31. August 2023 / Aus aller Welt

Guter Blick auf zweiten August-Vollmond vor allem im Westen

Im August gab es gleich zweimal einen vollen Mond. Und nicht nur das - der Mond war dabei noch gut 23.000 Kilometer näher an der Erde als im Durchschnitt.

Der Vollmond erhebt sich über dem Lake Michigan.

Zum zweiten Mal im August haben Menschen in Deutschland und anderen Ländern einen besonders großen Vollmond bestaunen können. Der Erdtrabant kam in der Nacht zu Donnerstag unserem Planeten besonders nah und sah dadurch etwas größer aus.

Dieses Mal zog laut Deutschem Wetterdienst (DWD) eine Wolkenfront über Deutschland und verdeckte an vielen Orten den Mond. In der ersten Nachthälfte sei es zeitweise in Nordrhein-Westfahlen und dem Emsland, sowie in Teilen Bayerns und Ostdeutschland aufgelockert gewesen. In der zweiten Nachthälfte kam der Erdtrabant vor allem in den westlichen Bundesländern immer mal zum Vorschein und erschien in Nordrhein-Westfahlen, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland sowie in Teilen Hessens in seiner vollen Pracht.

An den beiden Augustvollmonden lag die Entfernung zwischen Erde und Mond bei gut 357.000 Kilometern. Zum Vergleich: Der durchschnittliche Abstand des Mondes auf seiner Umlaufbahn liegt bei gut 380.000 Kilometern. Zwei Vollmonde in einem Kalendermonat sind selten, der spätere wird in den USA als «Blue Moon» bezeichnet - das nächste Mal gibt es den erst am 31. Mai 2026.


Bildnachweis: © Charles Rex Arbogast/AP/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Nationalelf lässt Stimmung im Naturbad Ennigerloh eskalieren
Allgemein

Perfekte Kulisse zum Eröffnungsspiel der Europameisterschaft

weiterlesen...
Spannender Zweikampf um die Neuwarendorfer Königswürde
Allgemein

André Petermann ist neuer Schützenkönig von Neuwarendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Schüsse in Wohnhaus - Drei Tote und zwei Schwerverletzte
Aus aller Welt

In einem Wohnhaus in Albstadt fallen Schüsse. Wenig später rückt ein Großaufgebot der Polizei an, darunter Spezialkräfte. Sie machen einen grausigen Fund.

weiterlesen...
Mutmaßlicher Täter von Albstadt war Jäger
Aus aller Welt

Auf der Schwäbischen Alb gibt es einen Großeinsatz in einem Wohngebiet. Die Polizei findet dort drei Tote und zwei Schwerverletzte. Der mutmaßliche Täter ist ebenfalls unter den Toten - und war Jäger.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Schüsse in Wohnhaus - Drei Tote und zwei Schwerverletzte
Aus aller Welt

In einem Wohnhaus in Albstadt fallen Schüsse. Wenig später rückt ein Großaufgebot der Polizei an, darunter Spezialkräfte. Sie machen einen grausigen Fund.

weiterlesen...
Mutmaßlicher Täter von Albstadt war Jäger
Aus aller Welt

Auf der Schwäbischen Alb gibt es einen Großeinsatz in einem Wohngebiet. Die Polizei findet dort drei Tote und zwei Schwerverletzte. Der mutmaßliche Täter ist ebenfalls unter den Toten - und war Jäger.

weiterlesen...