23. Juli 2022 / Aus aller Welt

Hunde schauen sich in Köln Film über «Super-Pets» an

Ungewöhnliche Zuschauer in einem Kölner Kino: Zu einer speziellen Vorführung des neuen Films «DC League of Super-Pets» waren gezielt Gäste auf vier Pfoten eingeladen worden.

Sogenannte Petfluencer, also Tiere mit reichweitenstarken Accounts, sitzen vor Beginn der Vorführung des Films «DC League of Super-Pets» in einem Kölner Kino.

Etwa 30 Hunde in Superman-Capes haben sich am Samstag zu einer speziellen Vorführung des neuen Films «DC League of Super-Pets» in Köln eingefunden. Es handelte sich um sogenannte Petfluencer-Tiere mit reichweitenstarken Accounts in den sozialen Netzwerken.

Ihre Halterinnen und Halter hatten sich mit einem Video auf ihrem Instagram-Kanal um einen Platz bei der Kino-Vorführung beworben.

Petfluencer - Pet ist das englische Wort für Haustier - lassen ähnlich wie Influencer ihre Fans an ihrem Leben teilhaben und bewerben dabei allerhand Dinge. In dem Film geht es um Supermans Hund Krypto. Er kommt am Donnerstag (28. Juli) deutschlandweit in die Kinos.


Bildnachweis: © Henning Kaiser/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Karneval? Kolpinghaus! Die Geschichte geht weiter
Allgemein

Warendorfer Karneval ist für diese Session gesichert

weiterlesen...
WaKaGe feiert rauschenden Auftakt im Hause Allendorf
Allgemein

Prinz Frank I. wird als Hofsänger mit der goldenen Schallplatte ausgezeichnet

weiterlesen...
Bekommen Warendorf und Sassenberg eine Veranstaltungshalle?
Allgemein

WiWa und Investor Karl Elmer wollen Stein ins Rollen bringen

weiterlesen...

Neueste Artikel

WHO: Hälfte der Europäer bräuchte Reha
Aus aller Welt

Die Bevölkerung in Europa altert, chronische Erkrankungen nehmen zu. Reha-Leistungen könnten helfen. Doch die Mehrheit bekommt die entsprechenden Behandlungen nicht.

weiterlesen...
Mindestens 34 Businsassen bei Erdrutsch in Kolumbien getötet
Aus aller Welt

Ein Erdrutsch begräbt mehrere Fahrzeuge und einen Bus rund zwei Meter tief unter dem Schlamm. Es gibt viele Tote und Verletzte.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

WHO: Hälfte der Europäer bräuchte Reha
Aus aller Welt

Die Bevölkerung in Europa altert, chronische Erkrankungen nehmen zu. Reha-Leistungen könnten helfen. Doch die Mehrheit bekommt die entsprechenden Behandlungen nicht.

weiterlesen...
Mindestens 34 Businsassen bei Erdrutsch in Kolumbien getötet
Aus aller Welt

Ein Erdrutsch begräbt mehrere Fahrzeuge und einen Bus rund zwei Meter tief unter dem Schlamm. Es gibt viele Tote und Verletzte.

weiterlesen...