25. März 2022 / Aus aller Welt

Kind zündelt mit Laub und löst Waldbrand aus

100 Einsatzkräfte, 5000 Quadratmeter Wald: Nach zweieinhalb Stunden war der Brand schließlich unter Kontrolle.

Verletzt wurde bei dem Waldbrand niemand.

Ein zehn Jahre alter Junge hat im sauerländischen Altena einen Waldbrand ausgelöst. Nach Angaben der Polizei hatte das Kind mit Streichhölzern am Donnerstagnachmittag Laub angezündet.

100 Kräfte von Feuerwehr, Polizei und Rotem Kreuz waren im Einsatz. 5000 Quadratmeter Wald waren betroffen. Nach zweieinhalb Stunden war der Brand unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand.

Wie ein Feuerwehrsprecher sagte, hatten Trockenheit und Wind für die Ausbreitung des Brandes gesorgt. Laut Polizei wird der Junge zwar als Beschuldigter geführt, er ist wegen seines Alters aber strafunmündig. Die Ermittlungen zur Brandursache gehen weiter.


Bildnachweis: © Björn Braun/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Karneval? Kolpinghaus! Die Geschichte geht weiter
Allgemein

Warendorfer Karneval ist für diese Session gesichert

weiterlesen...
WaKaGe feiert rauschenden Auftakt im Hause Allendorf
Allgemein

Prinz Frank I. wird als Hofsänger mit der goldenen Schallplatte ausgezeichnet

weiterlesen...
Bekommen Warendorf und Sassenberg eine Veranstaltungshalle?
Allgemein

WiWa und Investor Karl Elmer wollen Stein ins Rollen bringen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Feuerwehr findet letztes Erdrutsch-Opfer auf Ischia
Aus aller Welt

In der Nacht zum 26. November war es wegen starker Regenfälle auf der italienischen Mittelmeerinsel zu Überschwemmungen und Erdrutschen gekommen. Nun ist die letzte Vermisste gefunden worden.

weiterlesen...
Der Schmerz von Illerkirchberg
Aus aller Welt

Fassungslosigkeit und Wut herrschen nach der tödlichen Gewalttat auf einem Schulweg in Illerkirchberg. Es wird viel geweint, getrauert - und angeklagt. Der Fall hat eine politische Dimension.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Feuerwehr findet letztes Erdrutsch-Opfer auf Ischia
Aus aller Welt

In der Nacht zum 26. November war es wegen starker Regenfälle auf der italienischen Mittelmeerinsel zu Überschwemmungen und Erdrutschen gekommen. Nun ist die letzte Vermisste gefunden worden.

weiterlesen...
Der Schmerz von Illerkirchberg
Aus aller Welt

Fassungslosigkeit und Wut herrschen nach der tödlichen Gewalttat auf einem Schulweg in Illerkirchberg. Es wird viel geweint, getrauert - und angeklagt. Der Fall hat eine politische Dimension.

weiterlesen...