10. Juli 2024 / Aus aller Welt

Königspaar bezieht Sommerresidenz nahe deutscher Grenze

Dänemarks König Frederik und Königin Mary wollen sommerliche Tage in der Nähe der Grenze zu Deutschland verbringen. Damit führen sie eine Familientradition fort.

Verbringen den Sommer nicht weit von Deutschland entfernt: Dänemarks König Frederik und seine Frau Königin Mary.

Dänemarks König Frederik X. (56) und seine Frau Königin Mary (52) haben ihre Sommerresidenz im Grenzland zu Deutschland bezogen. Zahlreiche Schaulustige begrüßten das Königspaar knapp 20 Kilometer nordöstlich von Flensburg in der Kleinstadt Gråsten. Dort setzt das Paar die Tradition der dänischen Regenten fort, das Schloss als sommerliche Bleibe zu nutzen. Als Frederik im Anzug und Mary im sommerlichen Kleid und mit Hut vom Stadtkern Richtung Schloss schlenderten, säumten Hunderte Einwohner die Straßenränder. Das Paar strahlte und schüttelte einige Hände, wie Aufnahmen des dänischen Rundfunksenders DR zeigten.

Das Recht zum Gebrauch von Schloss Gråsten wurde 1935 den Großeltern des heutigen Königs übertragen. Seitdem gilt es als Treffpunkt der dänischen Königsfamilie in den Sommermonaten. Nach Angaben des Hofes wollen im Laufe des Sommers auch Frederiks Mutter Königin Margrethe II. (84), die den Thron Anfang des Jahres per Abdankung an ihren Sohn übertragen hatte, sowie ihre Schwester Prinzessin Benedikte (80) in dem Schloss Zeit verbringen. 

Wie lange Frederik und Mary dort bleiben werden, teilte das Königshaus vorab nicht mit. Königliche Termine stehen nach derzeitigem Stand erst wieder Mitte August an.


Bildnachweis: © Ida Marie Odgaard/Ritzau Scanpix /AP/dpa
Copyright 2024, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Spannender Zweikampf um die Neuwarendorfer Königswürde
Allgemein

André Petermann ist neuer Schützenkönig von Neuwarendorf

weiterlesen...
Neuer Schwung für den Allerheiligenmarkt Sassenberg
Allgemein

Attraktivität des Allerheiligenmarktes Sassenberg soll gesteigert werden

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mordprozess um tödliches Autorennen beginnt erneut
Aus aller Welt

Die Richter in Hannover werten den Tod von zwei kleinen Brüdern bei einem illegalen Autorennen nicht als Mord - doch der Bundesgerichtshof widerspricht. Jetzt muss das Landgericht erneut entscheiden.

weiterlesen...
Mindestens 16 Tote bei Hochhausbrand in China
Aus aller Welt

Dichter Rauch dringt aus einem 14-stöckigen Gebäude in der südchinesischen Stadt Zigong. Die Feuerwehr eilt herbei. Doch für viele kommt jede Hilfe zu spät.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Mordprozess um tödliches Autorennen beginnt erneut
Aus aller Welt

Die Richter in Hannover werten den Tod von zwei kleinen Brüdern bei einem illegalen Autorennen nicht als Mord - doch der Bundesgerichtshof widerspricht. Jetzt muss das Landgericht erneut entscheiden.

weiterlesen...
Mindestens 16 Tote bei Hochhausbrand in China
Aus aller Welt

Dichter Rauch dringt aus einem 14-stöckigen Gebäude in der südchinesischen Stadt Zigong. Die Feuerwehr eilt herbei. Doch für viele kommt jede Hilfe zu spät.

weiterlesen...