29. März 2022 / Aus aller Welt

Leichenfund am Hamburger Michel - Verdächtiger festgenommen

Schneller Fahndungserfolg nach einem tödlichen Angriff am Hamburger Michel. Keine 24 Stunden, nachdem ein Passant einen Toten in der Nacht fand, hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen.

Der Bereich um den Michel ist weiträumig abgesperrt.

Wenige Stunden nachdem ein Mann in der Nähe des Hamburger Michel erstochen wurde, hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen.

Ein 46 Jahre alter Italiener sei am frühen Dienstagmorgen in einem Hotel im Stadtteil St. Georg vorläufig festgenommen worden, teilte die Polizei mit. Er soll nun vor den Haftrichter kommen. Zudem konnten die Mordermittler bei der Durchsuchung der Wohnung des Mannes sowie eines Hotelzimmers verschiedene Beweismittel sicherstellen.

Ein Passant hatte die Leiche des 62 Jahre alten Portugiesen am Montagmorgen in einem Park nahe dem Michel gefunden und die Polizei alarmiert. Die Kirche St. Michaelis - bekannt als Michel - ist eines der Wahrzeichen Hamburgs.

Ersten Erkenntnissen zufolge war der Mann zuvor mutmaßlich mit einem Messer tödlich verletzt worden. Ob die beiden Männer sich kannten und was die Hintergründe der Tat sein könnten, ist noch Gegenstand der Ermittlungen, wie eine Polizeisprecherin sagte.


Bildnachweis: © Jonas Walzberg/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Chillen und Relaxen am Warendorfer Emssee
Allgemein

Einladende Aufenthaltsfläche lädt zum Verweilen ein

weiterlesen...
Neues Parksystem am Josephs-Hospital
Allgemein

Moderne Videotechnik ermöglicht schrankenfreies und papierloses Parken

weiterlesen...
Träumst du von einem Job, der all deine Ansprüche erfüllt?
Allgemein

Wir haben den perfekten Beruf für dich!

weiterlesen...

Neueste Artikel

Ermittler: Kioskbetreiber hat Explosion verursacht
Aus aller Welt

Nach der tödlichen Explosion in Düsseldorf hat sich der Verdacht der Ermittler verdichtet: Er richtet sich gegen einen Kioskbetreiber. Der ist selbst eines der Todesopfer.

weiterlesen...
Wasserqualität an Europas Badestellen meist ausgezeichnet
Aus aller Welt

Pack die Badehose ein: Der Sprung ins kühle Nass ist an deutschen und europäischen Badestellen meist unbedenklich. Das könnte sich in Zukunft aber ändern.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Ermittler: Kioskbetreiber hat Explosion verursacht
Aus aller Welt

Nach der tödlichen Explosion in Düsseldorf hat sich der Verdacht der Ermittler verdichtet: Er richtet sich gegen einen Kioskbetreiber. Der ist selbst eines der Todesopfer.

weiterlesen...
Wasserqualität an Europas Badestellen meist ausgezeichnet
Aus aller Welt

Pack die Badehose ein: Der Sprung ins kühle Nass ist an deutschen und europäischen Badestellen meist unbedenklich. Das könnte sich in Zukunft aber ändern.

weiterlesen...