13. August 2023 / Aus aller Welt

Öltanker liegt fest - Vorbereitung für Schleppen

Der wegen eines Maschinenschadens fahrunfähige Öltanker liegt weiter vor Rügen fest. Das Schiff soll ins Seegebiet vor Kaliningrad gebracht werden. Die Abschleppaktion beginnt voraussichtlich am Montag.

Auf dem Display eines Smartphones wird in der App «MarineTraffic» die damals aktuelle Position des Öltankers «Yannis P» angezeigt.

Im Seegebiet nördlich von Rügen laufen weiter die Vorbereitungen für das Abschleppen des Öltankers «Yannis P.», der nach einem Maschinenschaden aus eigener Kraft nicht mehr vorankommt. Wie eine Sprecherin der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung (WSV) mitteilte, gingen am Samstag Sachverständige an Bord, um das Schiff zu begutachten. Die Verlegung des Tankers beginnt voraussichtlich am Montag.

«Der Kapitän des Tankers hat bestätigt, dass nach derzeitigen Planungen morgen mit der Verschleppung begonnen werden soll», sagte eine Sprecherin der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung (WSV) am Sonntag der Deutschen Presse-Agentur. Ziel sei das Seegebiet vor Kaliningrad. Der Schlepper «Britoil 71» wurde noch am Abend bei der «Yannis P.» erwartet.

Seit mehr als zwei Wochen sitzt der gut 270 Meter lange Öltanker etwa 20 Kilometer nördlich vor Rügen fest. Die Hauptmaschine könne nicht mit Bordmitteln repariert werden, hieß es. Das Schiff liege weiterhin sicher am Anker außerhalb der Schifffahrtswege, sagte die Sprecherin. Nach früheren Behördenangaben war die «Yannis P.» mit Rohöl beladen auf dem Weg von Russland nach Indien.


Bildnachweis: © Jens Büttner/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Spannender Zweikampf um die Neuwarendorfer Königswürde
Allgemein

André Petermann ist neuer Schützenkönig von Neuwarendorf

weiterlesen...
Hesselstadt erlebt ein unvergessliches Schützenfest
Allgemein

Sassenberg feiert grün-weiße Tradition

weiterlesen...

Neueste Artikel

An Berliner Bahnhof: Bundespolizist setzt Schusswaffe ein
Aus aller Welt

Zu dem Vorfall kam es in der Bahnhofshalle am Ostbahnhof. Ein Mann soll eine Bundespolizeistreife bedroht haben.

weiterlesen...
Vater und Tochter nach Blitzeinschlag tot
Aus aller Welt

Unglück im bulgarischen Hochgebirge: Vater und Tochter werden vom Blitz getroffen. Der Mann und das elfjährige Mädchen sind tot. Der 13-jährige Sohn ruft den Rettungsdienst.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

An Berliner Bahnhof: Bundespolizist setzt Schusswaffe ein
Aus aller Welt

Zu dem Vorfall kam es in der Bahnhofshalle am Ostbahnhof. Ein Mann soll eine Bundespolizeistreife bedroht haben.

weiterlesen...
Vater und Tochter nach Blitzeinschlag tot
Aus aller Welt

Unglück im bulgarischen Hochgebirge: Vater und Tochter werden vom Blitz getroffen. Der Mann und das elfjährige Mädchen sind tot. Der 13-jährige Sohn ruft den Rettungsdienst.

weiterlesen...