17. August 2022 / Aus aller Welt

Mann im Elektro-Rollstuhl in London erstochen

Entsetzen in London: Es war Dienstagnachmittag, als ein bisher noch unbekannter Täter plötzlich zustach. Bürgermeister Sadiq Khan zeigte sich «am Boden zerstört» über die Gewalttat.

Ein Polizeizelt am Tatort im Westen von London.

Ein tödlicher Messerangriff auf einen älteren Mann im Elektro-Rollstuhl hat in London für Entsetzen gesorgt. Der Vorfall ereignete sich laut Polizei am Dienstagnachmittag im Westen der britischen Hauptstadt. Das Opfer, das nach Polizeiangaben zwischen 80 und 90 Jahre alt gewesen sein soll, starb noch am Tatort.

«Das ist ein fürchterlicher Vorfall, der verständlicherweise bei den Menschen vor Ort und in ganz London erhebliche Verängstigung auslösen wird», sagte Chief Superintendent Sean Wilson einer Scotland-Yard-Mitteilung zufolge.

Fahndungsfotos veröffentlicht

Die Polizei bat Verkehrsteilnehmer mit Kamera im Fahrzeug oder am Helm, die zur Tatzeit in der Nähe waren, sich zu melden. Am Mittwoch veröffentlichte Scotland Yard dann Fahndungsfotos, auf denen ein Mann im schwarzen T-Shirt und mit Baseball-Mütze zu sehen war. Die Menschen wurden aufgerufen, sich dem Mann nicht zu nähern. Es handle sich eindeutig um ein «gefährliches Individuum», hieß es in der Mitteilung.

Bürgermeister Sadiq Khan zeigte sich «am Boden zerstört» über die Gewalttat. «Meine Gedanken sind bei den geliebten Menschen des Opfers», schrieb der Labour-Politiker auf Twitter.

In England und speziell in London kommt es immer wieder zu tödlichen Messerattacken. Meist handelt es sich bei den Opfern aber um junge Männer oder Jugendliche.


Bildnachweis: © Jonathan Brady/PA Wire/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Karneval? Kolpinghaus! Die Geschichte geht weiter
Allgemein

Warendorfer Karneval ist für diese Session gesichert

weiterlesen...
WaKaGe feiert rauschenden Auftakt im Hause Allendorf
Allgemein

Prinz Frank I. wird als Hofsänger mit der goldenen Schallplatte ausgezeichnet

weiterlesen...
Bekommen Warendorf und Sassenberg eine Veranstaltungshalle?
Allgemein

WiWa und Investor Karl Elmer wollen Stein ins Rollen bringen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Attacke an Uni in Hamm: Beschuldigter sagt später aus
Aus aller Welt

Ein offenbar psychisch kranker Mann sticht an einer Hochschule wahllos auf Menschen ein. Vier Personen werden verletzt - eine Frau so sehr, dass sie stirbt. Der mutmaßliche Täter steht nun vor Gericht.

weiterlesen...
Saubere Erdwärme aus 100 Metern Tiefe
Allgemein

Jobcenter Beckum ist unabhängig von teuren fossilen Energieträgern

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Attacke an Uni in Hamm: Beschuldigter sagt später aus
Aus aller Welt

Ein offenbar psychisch kranker Mann sticht an einer Hochschule wahllos auf Menschen ein. Vier Personen werden verletzt - eine Frau so sehr, dass sie stirbt. Der mutmaßliche Täter steht nun vor Gericht.

weiterlesen...
Rekordzahl an Alkoholtoten in Großbritannien
Aus aller Welt

Woran liegt es, dass im Jahr 2021 so viele Menschen wie noch nie an den Folgen ihres Alkoholkonsums gestorben sind? Die britische Statistikbehörde ONS nennt einen plausibelen Grund.

weiterlesen...