26. Juni 2022 / Aus aller Welt

Mann nimmt Ex-Partnerin als Geisel und tötet deren Sohn

Im belgischen Merksplas verschanzt sich ein Mann mit seiner Ex-Partnerin auf dem Dachboden. Der Sohn der Frau kommt bei der Geiselnahme zu Tode, die Tochter wird schwer verletzt und kämpft ums Überleben.

Polizeibeamte mit Spezialausrüstung am Ort einer Geiselnahme in Merksplas.

Bei der Geiselnahme einer Frau in Belgien ist deren 19-jähriger Sohn getötet worden.

Der mutmaßliche Täter - der Ex-Partner (44) der Frau - hätte sich der 43-Jährigen eigentlich nicht nähern oder Kontakt zu ihr aufnehmen dürfen, berichtete die Nachrichtenagentur Belga unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft Antwerpen. Die Tat hatte sich am Samstag in Merksplas nahe der niederländischen Grenze ereignet.

Spezialeinheiten überwältigten Berichten zufolge den 44-Jährigen. Zuvor hatte dieser den Dachboden verlassen, wo er sich mit seiner Ex-Partnerin verschanzt hatte. Gegen ihn wurde Anklage unter anderem wegen Mordes erhoben.

Die 22-Jährige Tochter der Frau wurde den Angaben zufolge schwer verletzt. Wie aus einer Mitteilung der Staatsanwaltschaft hervorgeht, befand sie sich am Samstag in einem kritischen Zustand. Die 43-Jährige selbst sei leicht verletzt worden.


Bildnachweis: © Kristof Van Accom/BELGA/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Neues Parksystem am Josephs-Hospital
Allgemein

Moderne Videotechnik ermöglicht schrankenfreies und papierloses Parken

weiterlesen...
Chillen und Relaxen am Warendorfer Emssee
Allgemein

Einladende Aufenthaltsfläche lädt zum Verweilen ein

weiterlesen...
Bunt zog die Parade „queer“ durch die Stadt
Allgemein

CSD Revival fast so gut wie letztes Jahr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Vier Menschen in Lebensgefahr nach Blitzeinschlag
Aus aller Welt

Eine Gewitterzelle zieht über Dresden, als plötzlich ein Blitz am Elbufer einschlägt. Menschen werden schwer verletzt, mehrere von ihnen schweben in Lebensgefahr.

weiterlesen...
Hochwasser im Südwesten - Aufräumen und abwarten
Aus aller Welt

Noch sind die Schäden des enormen Regens und Hochwassers im Saarland und in Rheinland-Pfalz nicht beseitigt. Doch für Dienstag steht schon neuer Regen an. Wie geht es in der Region weiter?

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Vier Menschen in Lebensgefahr nach Blitzeinschlag
Aus aller Welt

Eine Gewitterzelle zieht über Dresden, als plötzlich ein Blitz am Elbufer einschlägt. Menschen werden schwer verletzt, mehrere von ihnen schweben in Lebensgefahr.

weiterlesen...
Hochwasser im Südwesten - Aufräumen und abwarten
Aus aller Welt

Noch sind die Schäden des enormen Regens und Hochwassers im Saarland und in Rheinland-Pfalz nicht beseitigt. Doch für Dienstag steht schon neuer Regen an. Wie geht es in der Region weiter?

weiterlesen...