16. Juni 2022 / Aus aller Welt

Mann stirbt nach Tigerbiss auf Privatgrundstück in Mexiko

Man hört Schreie, anschließend sieht man eine Blutlache: In sozialen Medien hat sich das Video eines Tigerangriffs auf einem Privatgrundstück verbreitet. Ein Mann ist dabei ums Leben gekommen.

In Mexiko ist ein Mann nach einem Tigerbiss gestorben. (Symbolbild)

Ein Mann ist in Mexiko an den Folgen eines Angriffs durch einen anscheinend privat gehaltenen Königstiger gestorben.

Er hatte seine Hände durch einen Zaun in den Käfig des Raubtiers gesteckt und es zu sich gerufen - offenbar, um es zu füttern, wie in einem Video zu sehen war, das zunächst in sozialen Medien verbreitet wurde. Dieses zeigt weiter, wie der Mann den Tiger am Nacken krault und dieser ihm in den Arm beißt. Man hört Schreie, anschließend ist eine Blutlache zu sehen.

32-Jähriger stirbt

Die Staatsanwaltschaft des westmexikanischen Bundesstaates Michoacán bestätigte am Mittwoch auf Anfrage Medienberichte, wonach der 32-Jährige am Dienstagabend als Folge des Vorfalls gestorben war. Die Todesursache war demnach eine Lungenembolie. Es war zunächst unklar, wann genau der Angriff passiert war.

Mexikanische Medien berichteten, der Tiger habe den Mann an beiden Armen schwer verletzt. Dieser habe sich gegen eine Amputation gesträubt. Erschwerend kam den Angaben zufolge hinzu, dass der Mann an Diabetes gelitten habe.

Der Ort des Geschehens war ein Privatgrundstück in der Ortschaft Peribán. Nach Medienberichten gab es dort noch weitere exotische Tiere. Bei dem Todesopfer handelte es sich demnach vermutlich um einen Pfleger oder Aufpasser. Die Staatsanwaltschaft kündigte Ermittlungen zu der Frage an, ob der Besitzer des Tigers die nötigen Genehmigungen hatte.


Bildnachweis: © Paul Zinken/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Keine Veranstaltungen im Kolpinghaus
Allgemein

Popup-Kolpinghaus: Traum geplatzt

weiterlesen...
Kleine Artisten wachsen über sich hinaus
Allgemein

Bodelschwinghschule verlegt das Klassenzimmer in die Manege

weiterlesen...
Prinz Uwe II. „der Narrifant aus dem Kreideland“ regiert die WaKaGe
Allgemein

Uwe Amsbeck ist neuer Karnevalsprinz der Warendorfer Karnevalsgesellschaft

weiterlesen...

Neueste Artikel

Nach Bootsunglück vor Südkorea neun Menschen vermisst
Aus aller Welt

In der Nacht zu Sonntag kentert ein Fischerboot vor der Küste Südkoreas. Drei Männer können gerettet werden, neun werden noch vermisst.

weiterlesen...
Zwei weitere Lawinenopfer in Österreich
Aus aller Welt

In den Alpen fiel in den vergangenen Tagen regional deutlich mehr als ein Meter Neuschnee. Es herrscht die zweithöchste Lawinenwarnstufe. Allein in Tirol werden Dutzende Lawinen gezählt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Nach Bootsunglück vor Südkorea neun Menschen vermisst
Aus aller Welt

In der Nacht zu Sonntag kentert ein Fischerboot vor der Küste Südkoreas. Drei Männer können gerettet werden, neun werden noch vermisst.

weiterlesen...
Zwei weitere Lawinenopfer in Österreich
Aus aller Welt

In den Alpen fiel in den vergangenen Tagen regional deutlich mehr als ein Meter Neuschnee. Es herrscht die zweithöchste Lawinenwarnstufe. Allein in Tirol werden Dutzende Lawinen gezählt.

weiterlesen...