9. Dezember 2023 / Aus aller Welt

Mehrere Tote nach Krankenhausbrand bei Rom

In einem Krankenhaus nahe Rom hat es gebrannt. 200 Menschen wurden evakuiert. Die Brandursache ist noch unklar.

Italienische Feuerwehrleute arbeiten auf dem Balkon eines Gebäudes des Krankenhauses San Giovanni Evangelista, nachdem ein Feuer ausgebrochen war.

Bei einem Brand in einem Krankenhaus in der Nähe von Rom sind am späten Freitagabend mindestens drei Menschen ums Leben gekommen. Das Feuer sei in dem Krankenhaus San Giovanni Evangelista in Tivoli gegen 23.00 Uhr ausgebrochen, teilte die Feuerwehr am Samstag mit. Bei den Löscharbeiten wurde zudem eine vierte Leiche gefunden, wie die italienische Nachrichtenagentur Ansa berichtete. Es sei noch unklar, ob die Person bereits vor dem Brand gestorben war. Die Einsatzkräfte konnten den Brand bereits in der Nacht löschen.

Etwa 200 Patienten wurden von dem Krankenhaus vor dem östlichen Stadtrand von Rom in verschiedene Kliniken der italienischen Hauptstadt verlegt. Die Menschen wurden je nach Gesundheitszustand verteilt. Unter ihnen waren auch einige Kinder.

Die Brandursache war zunächst unklar. Ersten Erkenntnissen zufolge brach das Feuer im zweiten Stock des Krankenhauses aus. Die Flammen breiteten sich Berichten zufolge in kurzer Zeit aus und erreichten die Notaufnahme sowie die Intensivstation. In den oberen Stockwerken habe es nicht gebrannt, aber der Rauch sei auch dorthin gezogen, so dass das gesamte Gebäude evakuiert werden musste.


Bildnachweis: © -/Italian Firefighters/AP/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Große Stelldichein beim Füchtorfer Prinzenempfang
Allgemein

Gute Stimmung und volles Haus im Narrensaal

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Mord an Jam Master Jay: Angeklagte schuldig gesprochen
Aus aller Welt

Sein Tod hatte Ermittlern jahrzehntelang Rätsel aufgegeben. Nach dem Mord an dem Hip-Hop-Musiker Jam Master Jay im Jahr 2002 hat eine Jury in New York nun zwei Männer schuldig gesprochen.

weiterlesen...
Debatte um Berlinale geht weiter
Aus aller Welt

Die Kritik an Israel bei der Abschlussgala der Berlinale sorgt weiter für Debatten. Angesichts politischer Reaktionen warnen Experten vor falschen Erwartungen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Mord an Jam Master Jay: Angeklagte schuldig gesprochen
Aus aller Welt

Sein Tod hatte Ermittlern jahrzehntelang Rätsel aufgegeben. Nach dem Mord an dem Hip-Hop-Musiker Jam Master Jay im Jahr 2002 hat eine Jury in New York nun zwei Männer schuldig gesprochen.

weiterlesen...
Debatte um Berlinale geht weiter
Aus aller Welt

Die Kritik an Israel bei der Abschlussgala der Berlinale sorgt weiter für Debatten. Angesichts politischer Reaktionen warnen Experten vor falschen Erwartungen.

weiterlesen...