28. März 2023 / Aus aller Welt

«Mord im Maisfeld» nach 31 Jahren aufgeklärt

1992 wurde eine Frau in Nordrhein-Westfalen umgebracht, der Täter aber nicht gefunden. Nun gibt es einen Verdächtigen.

Ein «Cold Case» aus dem Jahr 1992 ist nach Angaben der Ermittler gelöst (Symbolbild).

Düsseldorfer Ermittler sind überzeugt, einen jahrzehntealten Mordfall in Meerbusch bei Düsseldorf doch noch aufgeklärt zu haben. Damals war eine 50-jährige Frau tot in einem Maisfeld gefunden worden. Die Ermittler gingen von einem Sexualmord aus. 31 Jahre danach sei nun ein 63 Jahre alter Verdächtiger ermittelt worden, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft mit.

Der Mann sitze wegen eines anderen Kapitalverbrechens bereits in Haft. Wegen des Mordes von 1992 sei nun ebenfalls Anklage gegen ihn erhoben worden. Einzelheiten des Falls und zur Frage, wie es gelungen ist, den Fall nach 31 Jahren doch noch zu lösen, wollen die Ermittler am Donnerstag mitteilen.

Das Mordopfer, eine Fremdenführerin, war damals in den Rheinauen bei Meerbusch spazieren und dürfte dort auf ihren Mörder getroffen sein. Ihre Leiche war später in einem Maisfeld entdeckt worden. Der Fall war damals mit einem anderen Frauenmord in der Region ein Jahr später in Verbindung gebracht worden.


Bildnachweis: © David Inderlied/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Warendorfer Reitverein eröffnet neue Reitanlage mit hochkarätigem Sommerturnier
Allgemein

Erstes Sommerturnier auf der neuen Reitanlage des Reit- und Fahrvereins Warendorf

weiterlesen...
Chillen und Relaxen am Warendorfer Emssee
Allgemein

Einladende Aufenthaltsfläche lädt zum Verweilen ein

weiterlesen...
Das 3 in 1 Schützenfest
Allgemein

König Ralf Kerkhoff von Whiskyglas und Kinderspaß

weiterlesen...

Neueste Artikel

Alle Augen auf Kate: Rückkehr in der Kutsche
Aus aller Welt

Es ist ein Höhepunkt des royalen Kalenders: «Trooping the Colour». Bei dem pompösen Zeremoniell gibt es eine lange vermisste Zuschauerin.

weiterlesen...
Menschen auf privater EM-Party verletzt: Polizei tötet Täter
Aus aller Welt

Ein Mann greift auf einer privaten EM-Party unvermittelt drei Menschen an. Zuvor soll er einen jungen Mann erstochen haben. Die Hintergründe sind unklar.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Alle Augen auf Kate: Rückkehr in der Kutsche
Aus aller Welt

Es ist ein Höhepunkt des royalen Kalenders: «Trooping the Colour». Bei dem pompösen Zeremoniell gibt es eine lange vermisste Zuschauerin.

weiterlesen...
Menschen auf privater EM-Party verletzt: Polizei tötet Täter
Aus aller Welt

Ein Mann greift auf einer privaten EM-Party unvermittelt drei Menschen an. Zuvor soll er einen jungen Mann erstochen haben. Die Hintergründe sind unklar.

weiterlesen...