5. Februar 2023 / Aus aller Welt

Nach Bootsunglück vor Südkorea neun Menschen vermisst

In der Nacht zu Sonntag kentert ein Fischerboot vor der Küste Südkoreas. Drei Männer können gerettet werden, neun werden noch vermisst.

Gerettete Besatzungsmitglieder werden von Rettungskräften auf Bahren getragen, als sie in einem Hafen in Mokpo in Südkorae ankommen.

Nach einem Bootsunglück vor der Küste Südkoreas haben Such- und Rettungskräfte auf dem Meer nach neun vermissten Insassen gesucht. Drei der ursprünglich zwölf Männer auf dem 24 Tonnen schweren Fischerboot konnten nach Angaben der Küstenwache bis zum Sonntagabend (Ortszeit) gerettet werden. Ihr Boot kenterte demnach Samstagnacht aus noch ungeklärter Ursache unweit einer unbewohnten Insel vor der Südwestküste.

Bilder zeigten, wie das Boot kieloben im Meer lag. Präsident Yoon Suk Yeol wies die Behörden an, alle verfügbaren Mittel für die Suche nach den vermissten Fischern einzusetzen. Nach Berichten südkoreanischer Sender beteiligten sich mehr als 30 Schiffe und 8 Flugzeuge an der Aktion.


Bildnachweis: © Uncredited/YONHAP/AP/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Rasender Autofahrer auf B 64 gestoppt
Allgemein

Extrem hohe Geschwindigkeitsüberschreitung führt zu drastischen Konsequenzen

weiterlesen...
Traditionelle Osterfeuer in Warendorf und Sassenberg
Allgemein

Gemeinschaftliches Zusammenkommen in gemütlicher Runde

weiterlesen...
80-jähriger Rentner auf frischer Tat ertappt
Allgemein

Mitarbeiterinnen eines Seniorenheims klären Sachbeschädigung an Autos

weiterlesen...

Neueste Artikel

Bonobo-Männchen sind aggressiver als gedacht
Aus aller Welt

Schimpansen lösen Konflikte mit Gewalt, Bonobos mit Sex, heißt es. Nun zeigt eine Studie, dass die «Hippies» unter den Primaten weniger friedfertig sind als bisher angenommen.

weiterlesen...
Bundesumweltministerin: Wälder befinden sich in einer Krise
Aus aller Welt

Bundesumweltministerin Lemke ist besorgt über die Entwicklung in Deutschlands Wäldern. Die Folgen der Klimakrise setzen den Gehölzen zu. Was ist die Lösung, Wälder zu schützen und zu erhalten?

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Bonobo-Männchen sind aggressiver als gedacht
Aus aller Welt

Schimpansen lösen Konflikte mit Gewalt, Bonobos mit Sex, heißt es. Nun zeigt eine Studie, dass die «Hippies» unter den Primaten weniger friedfertig sind als bisher angenommen.

weiterlesen...
Bundesumweltministerin: Wälder befinden sich in einer Krise
Aus aller Welt

Bundesumweltministerin Lemke ist besorgt über die Entwicklung in Deutschlands Wäldern. Die Folgen der Klimakrise setzen den Gehölzen zu. Was ist die Lösung, Wälder zu schützen und zu erhalten?

weiterlesen...