18. Oktober 2022 / Aus aller Welt

Raub in Hamburger Nobelgeschäft

Diebstahl mit geklautem Auto: In der Hamburger Innenstadt ist über Nacht ein Wagen in das Schaufenster eines Luxusgeschäfts gekracht.

In der Hamburger Innenstadt ist am frühen Morgen mit einem Auto die Fassade eines Luxusgeschäfts zerstört worden - dort wurden anschließend Schmuck und Kleidung gestohlen.

Dreister Einbruch bei einer Edelboutique in Hamburg: Mit einem gestohlenen Auto sind bislang unbekannte Täter am Dienstagfrüh in das Schaufenster eines Nobelgeschäftes in der Innenstadt gefahren.

Nach dem Crash stahlen sie mehrere hochwertige Taschen und flüchteten zu Fuß, wie die Polizei in Hamburg mitteilte. Obwohl die Beamten mit 16 Streifenwagen nach den Dieben suchten, blieb die Fahndung zunächst erfolglos.

Die Polizei war auf den spektakulären Einbruch auf der Luxusmeile am Neuen Wall kurz vor 5.00 Uhr durch einen Zeugen aufmerksam gemacht worden, dem die gesprungenen Scheiben des Geschäfts und der davor stehende, beschädigte Audi 80 aufgefallen waren. Das Fahrzeug ist ersten Erkenntnissen zufolge vor dem Einbruch im Stadtteil St. Pauli gestohlen worden. Die Täter fuhren genau in den gläsernen Eingangsbereich in der Mitte der Ladenfront.

Wie viele Täter in das Geschäft eingebrochen sind und wie sie ausgesehen haben, war der Polizei zunächst nicht bekannt. Die Höhe des Sachschadens und der Wert des Diebesguts waren ebenfalls noch unklar.


Bildnachweis: © Jonas Walzberg/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Rasender Autofahrer auf B 64 gestoppt
Allgemein

Extrem hohe Geschwindigkeitsüberschreitung führt zu drastischen Konsequenzen

weiterlesen...
Traditionelle Osterfeuer in Warendorf und Sassenberg
Allgemein

Gemeinschaftliches Zusammenkommen in gemütlicher Runde

weiterlesen...
80-jähriger Rentner auf frischer Tat ertappt
Allgemein

Mitarbeiterinnen eines Seniorenheims klären Sachbeschädigung an Autos

weiterlesen...

Neueste Artikel

Erneut Gorilla-Baby im Prager Zoo geboren
Aus aller Welt

Mit mehr als 1,3 Millionen Besuchern gehört der Zoo zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Prag. Jetzt gibt es dort ein süßes Tier mehr zu sehen.

weiterlesen...
Bonobo-Männchen sind aggressiver als gedacht
Aus aller Welt

Schimpansen lösen Konflikte mit Gewalt, Bonobos mit Sex, heißt es. Nun zeigt eine Studie, dass die «Hippies» unter den Primaten weniger friedfertig sind als bisher angenommen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Erneut Gorilla-Baby im Prager Zoo geboren
Aus aller Welt

Mit mehr als 1,3 Millionen Besuchern gehört der Zoo zu den meistbesuchten Sehenswürdigkeiten in Prag. Jetzt gibt es dort ein süßes Tier mehr zu sehen.

weiterlesen...
Bonobo-Männchen sind aggressiver als gedacht
Aus aller Welt

Schimpansen lösen Konflikte mit Gewalt, Bonobos mit Sex, heißt es. Nun zeigt eine Studie, dass die «Hippies» unter den Primaten weniger friedfertig sind als bisher angenommen.

weiterlesen...