30. September 2023 / Aus aller Welt

Regen im Norden, bis zu 29 Grad im Süden

Das Land ist zweigeteilt: Im Norden und Nordwesten gibt es Schauer und einzelne Gewitter bei bis zu 21 Grad. Im Süden wird es dagegen weitaus wärmer.

Ein Radfahrer ist am frühen Morgen in Baden-Württemberg unterwegs.

Die Menschen im Süden Deutschlands können sich am Brückentag-Wochenende auf schönes Ausflugswetter freuen. Im Norden hingegen sollte am Sonntag lieber der Regenschirm eingepackt werden. Nicht überall sei Altweibersommer angesagt, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Samstag mit.

«Vor allem der Nordwesten und Norden werden immer wieder von Tiefausläufern gestreift, sodass dort Regen oder Schauer und auch einzelne Gewitter möglich sind.» Im Süden bleibt der Himmel meist klar, im Südwesten kann es zum Wochenanfang sogar nochmal Temperaturen an die 30 Grad geben.

Am Sonntag soll es im Norden und Osten bei Temperaturen bis zu 21 Grad stark bewölkt sein. Im Rest von Deutschland erwartet die Menschen aber heiteres Wetter mit Höchstwerten bis zu 26 Grad.

Auch am Montag bleibt das Land zweigeteilt: Im Norden ist der Himmel stark bewölkt, sonst wird es laut DWD heiter bis sonnig. Im Norden steigen die Temperaturen auf 18 bis 24 Grad, im Südwesten kann es sogar noch mal bis zu 29 Grad warm werden.


Bildnachweis: © Thomas Warnack/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Chillen und Relaxen am Warendorfer Emssee
Allgemein

Einladende Aufenthaltsfläche lädt zum Verweilen ein

weiterlesen...
Neues Parksystem am Josephs-Hospital
Allgemein

Moderne Videotechnik ermöglicht schrankenfreies und papierloses Parken

weiterlesen...
Bunt zog die Parade „queer“ durch die Stadt
Allgemein

CSD Revival fast so gut wie letztes Jahr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Blitzeinschlag in Dresden: Zustand der Verletzten unklar
Aus aller Welt

Ein Gewitter zieht über Dresden, als plötzlich ein Blitz am Elbufer einschlägt. Menschen werden schwer verletzt, mehrere von ihnen schweben in Lebensgefahr. Die Feuerwehr befürchtet weitere Verletzte.

weiterlesen...
Neue Trainingsanzüge für die jüngsten Fußballer des VfL Sassenberg
Allgemein

Großzügiger Sponsoren unterstützen den Jugendfussball des VfL

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Blitzeinschlag in Dresden: Zustand der Verletzten unklar
Aus aller Welt

Ein Gewitter zieht über Dresden, als plötzlich ein Blitz am Elbufer einschlägt. Menschen werden schwer verletzt, mehrere von ihnen schweben in Lebensgefahr. Die Feuerwehr befürchtet weitere Verletzte.

weiterlesen...
Erste Entwarnung nach Hochwasser im Südwesten
Aus aller Welt

Das Schlimmste ist vorbei. Dennoch wird die Wetterentwicklung im Saarland und in Teilen von Rheinland-Pfalz genau beobachtet. Auf einen erneuten Anstieg der Pegelstände ist man vorbereitet.

weiterlesen...