5. September 2022 / Aus aller Welt

Russisch-ukrainische Umarmung: Wandbild sorgt für Proteste

In Melbourne erhitzt ein Mural von einem ukrainischen und einem russischen Soldaten die Gemüter. Der ukrainische Botschafter spricht von einem «beleidigenden Gemälde». Der verantwortliche Künstler reagiert.

Ein Wandgemälde in Australien zeigt einen ukrainischen Soldaten gemeinsam mit einem russischen - das sorgte für Proteste.

Ein großes Wandgemälde, das einen russischen und einen ukrainischen Soldaten in einer Umarmung zeigt, hat in Australien für Proteste gesorgt. Das umstrittene sogenannte Mural in Melbourne stammt von dem Künstler Peter Seaton, der sich mittlerweile für das Werk entschuldigt und es in der Nacht zum Montag entfernt hat.

In einem Video auf Instagram erklärte er, seine Absicht sei es lediglich gewesen, den Frieden zu fördern. Der ukrainische Botschafter in Australien hatte zuvor auf Twitter protestiert und von einem «für alle Ukrainer beleidigenden Gemälde» gesprochen.

«Der Maler hat keine Ahnung von der russischen Invasion in die Ukraine, und es ist enttäuschend, dass dies ohne Rücksprache mit der ukrainischen Gemeinde in Melbourne geschehen ist», schrieb Botschafter Vasyl Myroshnychenko. Das Gemälde erzeuge «das Gefühl einer falschen Gleichwertigkeit zwischen dem Opfer und dem Angreifer» und müsse entfernt werden.

Auch zahlreiche Organisationen in Australien kritisierten das Mural. «Wir alle wollen, dass der Krieg endet, aber man kann den Angreifer und die Ukrainer, die auf ihrem Heimatboden kämpfen, nicht in die gleiche Kategorie stecken», zitierte die Zeitung «Sydney Morning Herald» Stefan Romaniw von der Australian Federation of Ukrainian Organisations (AFUO). Künstler Seaton betonte in seinem Video, er habe mit dem Kunstwerk in keiner Weise die «schrecklichen Verbrechen Russlands» seit dem Beginn des Krieges entschuldigen wollen.


Bildnachweis: © David Ryder/ZUMA Press Wire/dpa/Symbolbild
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Jetzt ist (so gut wie) Schluss!
Allgemein

Bernhard Wessel wird am 31.12. endgültig aufhören

weiterlesen...
Keine Veranstaltungen im Kolpinghaus
Allgemein

Popup-Kolpinghaus: Traum geplatzt

weiterlesen...
Westkirchener Autorin bringt Leser in die Erfolgsspur und hilft dem Frauenhaus
Allgemein

So machst du 2023 zu deinem Konfettijahr und tust sogar Gutes dabei

weiterlesen...

Neueste Artikel

Chemie-Grundkurs des MGW zu Gast im TeutoLab der Uni Bielefeld
Allgemein

Chemie-Grundkurs des Mariengymnasiums produziert und analysiert Farben

weiterlesen...
Wer vermietet Ferienunterkünfte?
Allgemein

Tourismus + Kultur legt neue Gastgeberbroschüre für Telgte-Besucher auf

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Wetterwechsel: Viel Schnee in den Bergen erwartet
Aus aller Welt

Die Prognose für das Wochenende ist gut. In der neuen Woche geht es windig bis stürmisch und insgesamt wechselhaft weiter.

weiterlesen...
Ein Todesopfer bei Gasexplosion in Wohnhaus in Kattowitz
Aus aller Welt

Das Unglück ereignete sich um 8.30 Uhr: Gasexplosion in einem dreistöckigen Wohnhaus.Mindestens eine Frau wurde dabei getötet.

weiterlesen...