17. Juni 2022 / Aus aller Welt

Sechs Tote bei Einsturz eines Hauses in Kairo

Immer wieder stürzen in Ägypten Häuser ein. Diesmal hat es ein fünfstöckiges Wohngebäude in der Hauptstadt Kairo getroffen. Was ist die Ursache des Unglücks?

Anwohner und Rettungskräfte durchsuchen die Trümmer des eingestürzten Gebäudes in Kairo.

Beim Einsturz eines fünfstöckigen Hauses in Ägyptens Hauptstadt Kairo sind sechs Menschen ums Leben gekommen. Die Suche nach Opfern sei mittlerweile abgeschlossen, meldete die staatliche Nachrichtenseite Al-Ahram am Freitag.

Die Toten waren demnach im untersten Stockwerk unter den Trümmern begraben. Die Ursache des Unglücks im Stadtteil Al-Dhahir war zunächst unklar.

In Ägypten kommt es immer wieder zum Einsturz von Häusern. Viele Gebäude wurden mangelhaft errichtet oder befinden sich in einem schlechten Zustand. In anderen Fällen wurden nachträglich zusätzliche Stockwerke hinzugefügt, obwohl die Statik dies nicht zulässt.

2013 stürzten in Ägypten an einem Tag gleich zwei Wohnhäuser ein. Dabei kamen mindestens 30 Menschen ums Leben. 2019 starben eine deutsche Touristin und zwei fünf und acht Jahre alte ägyptische Kinder, als in der Stadt Luxor ein Haus zusammenbrach.


Bildnachweis: © Ahmed Hatem/AP/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Karneval? Kolpinghaus! Die Geschichte geht weiter
Allgemein

Warendorfer Karneval ist für diese Session gesichert

weiterlesen...
WaKaGe feiert rauschenden Auftakt im Hause Allendorf
Allgemein

Prinz Frank I. wird als Hofsänger mit der goldenen Schallplatte ausgezeichnet

weiterlesen...
Bekommen Warendorf und Sassenberg eine Veranstaltungshalle?
Allgemein

WiWa und Investor Karl Elmer wollen Stein ins Rollen bringen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Prozess im Missbrauchsfall Wermelskirchen hat begonnen
Aus aller Welt

Der Angeklagte soll sich online als Babysitter angeboten und sich Familien angenähert haben. Es geht um mehr als 120 Taten in den Jahren 2005 bis 2019.

weiterlesen...
Schulweg-Attacke: Tatverdächtiger vernommen
Aus aller Welt

Ein Angriff erschüttert die Gemeinde Illerkirchberg bei Ulm: Ein Mann greift zwei Mädchen auf dem Weg zur Schule an, eine 14-Jährige stirbt. Der Fall könnte zum Politikum werden.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Prozess im Missbrauchsfall Wermelskirchen hat begonnen
Aus aller Welt

Der Angeklagte soll sich online als Babysitter angeboten und sich Familien angenähert haben. Es geht um mehr als 120 Taten in den Jahren 2005 bis 2019.

weiterlesen...
Schulweg-Attacke: Tatverdächtiger vernommen
Aus aller Welt

Ein Angriff erschüttert die Gemeinde Illerkirchberg bei Ulm: Ein Mann greift zwei Mädchen auf dem Weg zur Schule an, eine 14-Jährige stirbt. Der Fall könnte zum Politikum werden.

weiterlesen...