23. Februar 2024 / Aus aller Welt

Stadtbahn-Unfall in Stuttgart - Fahrgast reanimiert

Bei einem schweren Unfall zwischen zwei Stadtbahnen in Stuttgart gibt es zahlreiche Verletzte. Ein Fahrgast muss reanimiert werden.

Einsatzkräfte der Feuerwehr stehen am Unfallort im Stuttgarter Stadtteil Wangen.

Bei einem Unfall zwischen zwei Stadtbahnen sind in Stuttgart mehrere Menschen teils lebensgefährlich verletzt worden. Eine 26-jährige Frau, die sich als Fahrgast in einer der Bahnen befand, wurde reanimiert, wie ein Sprecher der Feuerwehr sagte. Eine 47-jährige Fahrerin der Stadtbahn wurde schwer verletzt und musste von der Feuerwehr mit schwerem technischem Gerät befreit werden. Die Stadtbahn der Fahrerin war an der Front stark deformiert worden. Zudem wurde die 39-jährige Fahrerin der anderen Stadtbahn leicht verletzt.

Insgesamt habe es 15 Verletzte gegeben. Neun Menschen ordnete der Feuerwehr-Sprecher als «mittelschwer verletzt» ein. Sie wurden von den Rettungskräften auf der Straße liegend und sitzend angetroffen. Vier weitere Menschen begaben sich selbstständig in ärztliche Behandlung. Insgesamt wurden elf Verletzte in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Zuerst war man laut Feuerwehr von einem Frontalzusammenstoß der beiden Stadtbahnen auf derselben Schienenspur ausgegangen. Nach neueren Erkenntnissen der Polizei handelte es sich allerdings um einen Auffahrunfall. Laut einem Polizeisprecher hatte die vordere Straßenbahn der Linie U9 auf freier Strecke angehalten. Eine dahinter fahrende Stadtbahn der Linie U4 sei auf die stehende U9 aufgefahren. Weshalb die U9 angehalten hatte, müsse nun durch einen Gutachter geklärt werden, so der Sprecher weiter.

Das Unglück ereignete sich gegen 10 Uhr im Stuttgarter Stadtteil Wangen. Zahlreiche Notrufe seien eingegangen. Feuerwehr und Rettungskräfte waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Insgesamt seien 100 Kräfte im Einsatz gewesen.


Bildnachweis: © Christoph Schmidt/dpa
Copyright 2024, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Rasender Autofahrer auf B 64 gestoppt
Allgemein

Extrem hohe Geschwindigkeitsüberschreitung führt zu drastischen Konsequenzen

weiterlesen...
Traditionelle Osterfeuer in Warendorf und Sassenberg
Allgemein

Gemeinschaftliches Zusammenkommen in gemütlicher Runde

weiterlesen...
„Einfach nur geil“
Allgemein

Rezeptfreies Konzert im Josephs-Hospital ein voller Erfolg

weiterlesen...

Neueste Artikel

Nach Raser-Unfall: 21-Jähriger muss neun Jahre in Haft
Aus aller Welt

Mitten in Heilbronn tritt ein junger Autofahrer auf das Gaspedal und rast über die Straße. Es kommt zum tödlichen Crash. Ein Gericht hat den 21-Jährigen jetzt verurteilt.

weiterlesen...
Anschwimmen im Strandbad statt Freibad
Allgemein

Sassenberger Strandbad eröffnet offiziell die Badesaison am Feldmarksee

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Nach Raser-Unfall: 21-Jähriger muss neun Jahre in Haft
Aus aller Welt

Mitten in Heilbronn tritt ein junger Autofahrer auf das Gaspedal und rast über die Straße. Es kommt zum tödlichen Crash. Ein Gericht hat den 21-Jährigen jetzt verurteilt.

weiterlesen...
Ocean Cleanup fischt Plastikmüll aus dem Wasser
Aus aller Welt

Ein Projekt fischt Tausende Tonnen Plastik aus dem Meer und aus Flüssen. Eine winzige Menge, weltweit betrachtet. Doch es gibt global weitere Vorhaben.

weiterlesen...