17. November 2022 / Aus aller Welt

Wieder Haus in Nairobi eingestürzt - Zwei Tote

Ein sechsstöckiges Wohnhaus stürzt ein. Warum? Zwei Menschen verlieren dabei ihr Leben.

Rettungskräfte stehen vor dem Unglücksort in Nairobi.

Bei einem Einsturz eines sechsstöckigen Wohnhauses in einem Vorort der kenianischen Hauptstadt Nairobi sind zwei Menschen getötet worden. Trümmer hätten am Donnerstagmorgen die zwei schlafenden Bewohner in einem benachbarten Haus getroffen, teilten örtliche Rettungskräfte mit.

An dem Wohnhaus wird noch gebaut. Der Vorfall ereignete sich nur zwei Tage nach einem weiteren Gebäudeeinsturz im Westen der kenianischen Hauptstadt.

Nun ist erneut eine Debatte über unseriöse Bauunternehmen sowie nicht eingehaltene Bauvorschriften entbrannt. Allein in den vergangenen sechs Monaten sind nach Angaben des zuständigen Gouverneurs Kimani Wamatangi acht Gebäude im Bezirk Kiambu, nördlich von Nairobi, eingestürzt.

In Kenias Hauptstadt Nairobi mit rund 4,3 Millionen Einwohnern ist der Wohnraum knapp. Viele Firmen nehmen für schnelle Profite Sicherheitsvorschriften beim Bau neuer Häuser nicht so genau und umgehen geltende Bauvorschriften. Nairobis Gouverneur Johnson Sakaja forderte als Konsequenz nach dem Vorfall in der Millionen-Metropole, den verantwortlichen Bauunternehmer wegen Mordes anzuklagen.


Bildnachweis: © Uncredited/AP/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Jetzt ist (so gut wie) Schluss!
Allgemein

Bernhard Wessel wird am 31.12. endgültig aufhören

weiterlesen...
Keine Veranstaltungen im Kolpinghaus
Allgemein

Popup-Kolpinghaus: Traum geplatzt

weiterlesen...
Westkirchener Autorin bringt Leser in die Erfolgsspur und hilft dem Frauenhaus
Allgemein

So machst du 2023 zu deinem Konfettijahr und tust sogar Gutes dabei

weiterlesen...

Neueste Artikel

Blitzer im Kreis Warendorf vom 30. Januar bis 03. Februar 2023
Allgemein

Dein WAF wünscht Euch eine sichere Fahr

weiterlesen...
Prinz Uwe II. fährt umweltbewusst und leise durch die Session
Allgemein

Prinzenwagen werden vom Autohaus Strohbücker und BMW Procar gestellt

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Tote nach Rekordregen in Neuseeland
Aus aller Welt

Ein plötzlicher Extremregen mitten im neuseeländischen Sommer hat Teile von Auckland, der größten Stadt des Landes, überflutet und Erdrutsche ausgelöst. Auch am Wochenende regnete es weiter.

weiterlesen...
Zug überfährt Hauskatze in Paris - Fall entrüstet Frankreich
Aus aller Welt

Der Fall einer von einem Zug in Paris überfahrenen Hauskatze sorgt in Frankreich weiter für Aufsehen. Sogar Frankreichs Innenminister hat nun reagiert.

weiterlesen...