17. November 2022 / Aus aller Welt

Wieder Haus in Nairobi eingestürzt - Zwei Tote

Ein sechsstöckiges Wohnhaus stürzt ein. Warum? Zwei Menschen verlieren dabei ihr Leben.

Rettungskräfte stehen vor dem Unglücksort in Nairobi.

Bei einem Einsturz eines sechsstöckigen Wohnhauses in einem Vorort der kenianischen Hauptstadt Nairobi sind zwei Menschen getötet worden. Trümmer hätten am Donnerstagmorgen die zwei schlafenden Bewohner in einem benachbarten Haus getroffen, teilten örtliche Rettungskräfte mit.

An dem Wohnhaus wird noch gebaut. Der Vorfall ereignete sich nur zwei Tage nach einem weiteren Gebäudeeinsturz im Westen der kenianischen Hauptstadt.

Nun ist erneut eine Debatte über unseriöse Bauunternehmen sowie nicht eingehaltene Bauvorschriften entbrannt. Allein in den vergangenen sechs Monaten sind nach Angaben des zuständigen Gouverneurs Kimani Wamatangi acht Gebäude im Bezirk Kiambu, nördlich von Nairobi, eingestürzt.

In Kenias Hauptstadt Nairobi mit rund 4,3 Millionen Einwohnern ist der Wohnraum knapp. Viele Firmen nehmen für schnelle Profite Sicherheitsvorschriften beim Bau neuer Häuser nicht so genau und umgehen geltende Bauvorschriften. Nairobis Gouverneur Johnson Sakaja forderte als Konsequenz nach dem Vorfall in der Millionen-Metropole, den verantwortlichen Bauunternehmer wegen Mordes anzuklagen.


Bildnachweis: © Uncredited/AP/dpa
Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Neues Parksystem am Josephs-Hospital
Allgemein

Moderne Videotechnik ermöglicht schrankenfreies und papierloses Parken

weiterlesen...
Chillen und Relaxen am Warendorfer Emssee
Allgemein

Einladende Aufenthaltsfläche lädt zum Verweilen ein

weiterlesen...
Bunt zog die Parade „queer“ durch die Stadt
Allgemein

CSD Revival fast so gut wie letztes Jahr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Erfolgreicher Zweiter Milter Sommer
Allgemein

Ein Fest für die gute Dorfgemeinschaft

weiterlesen...
Neuer Leuchtturmwärter auf Wangerooge vorgestellt
Aus aller Welt

Nach einer langen Suche mit vielen Bewerbern hat die Insel Wangerooge endlich einen neuen Leuchtturmwärter. An seinem künftigen Arbeitsplatz ist er nun offiziell vorgestellt worden.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Neuer Leuchtturmwärter auf Wangerooge vorgestellt
Aus aller Welt

Nach einer langen Suche mit vielen Bewerbern hat die Insel Wangerooge endlich einen neuen Leuchtturmwärter. An seinem künftigen Arbeitsplatz ist er nun offiziell vorgestellt worden.

weiterlesen...
Hochwasser im Südwesten - Aufräumen und abwarten
Aus aller Welt

Noch sind die Schäden des enormen Regens und Hochwassers im Saarland und in Rheinland-Pfalz nicht beseitigt. Doch für Dienstag steht schon neuer Regen an. Wie geht es in der Region weiter?

weiterlesen...