16. März 2023 / Aus aller Welt

Nach Schüssen in Berlin: 28-Jähriger festgenommen

Schwerbewaffnete Polizisten durchkämmen am Abend Häuser rund um die Dahlmannstraße im eher beschaulichen Charlottenburg. Nach Schüssen mit zwei Verletzten sind die Täter flüchtig.

Ein schwer bewaffneter Polizist ist in Berlin-Charlottenburg im Einsatz.

Nach Schüssen in Berlin-Charlottenburg, durch die zwei Männer verletzt wurden, hat die Polizei einen 28-Jährigen festgenommen. Ob der Mann geschossen habe, sei noch unklar, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Bei der Festnahme am Mittwochabend habe er keine Waffe bei sich gehabt. Die Polizei sucht nach weiteren Verdächtigen. Nach bisherigen Erkenntnissen soll es vor den Schüssen eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Menschen gegeben haben.

Laut Polizei wies auch der festgenommene 28-Jährige Verletzungen auf. Diese seien vermutlich durch stumpfe Gewalt entstanden. Der Mann sei ambulant behandelt worden und dann an die Kriminalpolizei übergeben worden. Es werde wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Die beiden Verletzten befinden sich nach Polizeiangaben weiter im Krankenhaus. Die 26 und 28 Jahre alten Männer seien in den Beinen getroffen worden. Die Schussverletzungen sollen nicht lebensbedrohlich sein, wie es hieß.


Bildnachweis: © Gerald Matzka/dpa
Copyright 2023, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Meistgelesene Artikel

Nationalelf lässt Stimmung im Naturbad Ennigerloh eskalieren
Allgemein

Perfekte Kulisse zum Eröffnungsspiel der Europameisterschaft

weiterlesen...
Warendorfer Reitverein eröffnet neue Reitanlage mit hochkarätigem Sommerturnier
Allgemein

Erstes Sommerturnier auf der neuen Reitanlage des Reit- und Fahrvereins Warendorf

weiterlesen...
Das 3 in 1 Schützenfest
Allgemein

König Ralf Kerkhoff von Whiskyglas und Kinderspaß

weiterlesen...

Neueste Artikel

Waldbrände in den USA: Tausende auf der Flucht
Aus aller Welt

Bis zu 30 Meter hohe Flammen, Hunderte Gebäude beschädigt: Im Südwesten der USA breiten sich gefährliche Waldbrände aus.

weiterlesen...
Schäden durch Hagel und Sturm - Unwettergefahr sinkt
Aus aller Welt

Von wegen Sommermärchen! Kräftige Gewitter machen zur Fußball-EM vielen Menschen zu schaffen. Mehrere Fanzonen wurden geschlossen. Die Unwettergefahr nimmt ab, ist aber nicht vollständig gebannt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Waldbrände in den USA: Tausende auf der Flucht
Aus aller Welt

Bis zu 30 Meter hohe Flammen, Hunderte Gebäude beschädigt: Im Südwesten der USA breiten sich gefährliche Waldbrände aus.

weiterlesen...
Schäden durch Hagel und Sturm - Unwettergefahr sinkt
Aus aller Welt

Von wegen Sommermärchen! Kräftige Gewitter machen zur Fußball-EM vielen Menschen zu schaffen. Mehrere Fanzonen wurden geschlossen. Die Unwettergefahr nimmt ab, ist aber nicht vollständig gebannt.

weiterlesen...