10. Juni 2017 / Karneval

Sommer Helau!

WaKaGE-Versammlung

Sommer Helau!

Sommer Helau!

Eigentlich kann der Moritz, das närrischen Zepter der Warendorfer Karnevalsprinzen, einem ja leid tun. Zwar ist er während der schönsten Jahreszeit aktiv, der Fünften. Die wärmste Jahreszeit allerdings verschläft er in seinem Ruhekästchen im historischen Ratssaal der Stadt Warendorf.

Das heißt nicht, dass sich im Sommer niemand mit dem Thema Karneval beschäftigt. Die echten Warendorfer WaKaGe-Karnevalisten skandieren auch bei strahlendem Sonnenscheinen und sommerwarmen zweistelligen Außentemperaturen ihr „reifach donnerndes Helau. Mit diesem begrüßten sie bei ihrer Mitgliederversammlung am 9. Juni im gut gefüllten Saal des Hotel Engel ihren amtierenden Prinzen Tönnie I. „von Architektur und Handball pur“.

Nach dem Totengedenken präsentierte Präsident Markus Hinnüber eine reichlich bebilderte Rückschau, die mit viel Szenenapplaus bedacht wurde. Und ja, auch außerhalb der Sessionen gab es viel zu lachen. Prinz Tönnie als neuer Ratsschreiber verlas den Bericht – auch Protokoll der letzten Vollversammlung genannt – seines Vorgängers Ralph Perlewitz. Säckelmeister – Normalos würden „Kassierer“ sagen – Peter Lackamp konnte berichten, wie viel er im Sack hat und die, nein, nicht Sack-, sondern Kassenprüfer berichteten ebenfalls. Zu neuen Kassenprüfern wurden Tim Sawukaytis und Thomas Steinhoff gewählt. Senatsmitglied „Uns Uwe“ Jäger wurde nach über vier Jahrzehnten voller Aktivitäten mit stehenden Ovationen und einem Geschenk verabschiedet. Hermann-Josef Schulze Zumloh wurde zum Zweiten Vizepräsidenten gewählt.

Kleinere Dissonanzen gab es auch. Nicht nur beim schmetternd knapp neben den korrekten Tönen liegenden Gesang froher Rhein- und Weinlieder. Auch der Antrag von „Ömpe“einen weiteren, auf die Session und nicht aufs Kalenderjahr ausgerichteten, Kassenbericht zu präsentieren, wurde nach ausführlicher Diskussion abgelehnt.

Beim Ausblick auf die Session 2017/18 wurde verdeutlicht, dass der karnevalistische 11.11. im nächsten Jahr um 11:11 Uhr statt wie bisher abends gefeiert werden soll – wie in den närrischen Hochburgen. Dabei soll auch das für WaKaGe und Rosenmontagszug übergreifende Sessionsmotto bekanntgegeben werden. Die PriPro findet, wer schon mal vormerken möchte, am 20. Januar statt.

Die Berichte aus den Formationen ließen u.a. die gute Nachwuchsarbeit erkennen. Für das Festkomitee hatte „Ömpe“ den Bericht in Reimform parat.

Zum guten Schluss verständigte sich die Versammlung noch darauf, dass über intensivere Nachwuchsarbeit und einen Kinderkarnevalsprinzen nachgedacht werden soll.

Meistgelesene Artikel

Everswinkel hat nur noch eine Sieben-Tage-Inzidenz von 20,7
Allgemein

Ein weiterer Todesfall in Telgte und 60 neue Corona-Infektionen

weiterlesen...
Über 6000 Infizierte seit Beginn der Pandemie
Allgemein

Covid-19 Todesfälle steigt um drei weitere Personen

weiterlesen...
Zahl der aktiven Corona-Fälle sinkt auf unter 600
Allgemein

Zwei weitere Todesfälle in Verbindung mit dem Coronavirus

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Erstmals seit Oktober unter 500 Infizierte
Allgemein

Super Entwicklung! Keine Kommune mit steigende Werten

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Bekanntgabe der Los-Gewinner
Karneval

Ziehung im Hotel im Engel

weiterlesen...
Der Moritz schläft
Karneval

Abschlussabend der WaKaGe

weiterlesen...