30. November 2018 / Kreis WAF Informationen

Medienkompetenz erfolgreich vermittelt

Sechs Schulen im Kreis als Medienscouts NRW-Schule ausgezeichnet

Medienkompetenz erfolgreich vermittelt

Schon zum dritten Mal hat die Landesanstalt für Medien NRW das Abzeichen der „Medienscouts NRW“ vergeben. Für das Schuljahr 2018/19 dürfen sich insgesamt 111 Schulen „Medienscouts NRW-Schule“ nennen, darunter sechs Schulen aus dem Kreis Warendorf. Die Verbundschule Everswinkel, das Städtische Gymnasium Ahlen, die Städtische Sekundarschule Ahlen, das Kopernikus Gymnasium Neubeckum, das Gymnasium Johanneum Ostbevern und das Mariengymnasium Warendorf freuen sich über die Auszeichnung.

Die Landesanstalt für Medien NRW bildet Jugendliche zu Medienscouts aus, die ihre Mitschülerinnen und Mitschüler bei medienbezogenen Themen, Fragen und Problemen unterstützen. Mit dem Abzeichen werden Schulen geehrt, die sich hierbei besonders engagieren und nachweisen, dass die Medienscouts in den Schulalltag integriert sind und Medienkompetenz einen Schwerpunkt in ihrem Schulprogramm bildet. Dies können sie z.B. durch die Ausbildung von weiteren Medienscouts, themenbezogene Unterrichtseinheiten, Aktionstage oder Elternabende in mindestens zwei verschiedenen Jahrgangsstufen oder  außerschulische Partnerschaften mit kommunalen Medienzentren, Hochschulen oder polizeilichen Präventionsstellen verdeutlichen. Dass die Vermittlung von Medienkompetenz im schulischen Umfeld eine herausragende Bedeutung hat, belegen die erneut gestiegenen Bewerberzahlen um die Auszeichnung.

Unterstützung erhalten die Medienscouts im Kreis Warendorf durch das Netzwerk Medien, in dem Vertreterinnen und Vertreter der vier Jugendämter, der Kreispolizeibehörde, der Lehrerfortbildung, des Medienzentrums und der Regionalen Geschäftsstelle des Bildungsnetzwerks zusammen arbeiten. Gemeinsames Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen Sicherheit im Umgang mit Smartphone, Apps und Co. zu vermitteln.

Weitere Informationen zu den Medienscouts sind unter www.medienscouts-nrw.de abrufbar.

Das 2012 initiierte Projekt „Medienscouts NRW“ der Landesanstalt für Medien NRW möchte Schülerinnen und Schüler in der Sekundarstufe I für die Risiken medialer Angebote sensibilisieren und den selbstbestimmten, kritischen und kreativen Umgang mit Medien fördern. Das Besondere dabei: Jugendliche werden mit Unterstützung der Kommunen und der Landesanstalt für Medien NRW zu Expertinnen und Experten in Medienfragen ausgebildet und stehen dann ihren Mitschülerinnen und Mitschülern bei Schwierigkeiten im Alltag zur Seite.

Meistgelesene Artikel

Über 6000 Infizierte seit Beginn der Pandemie
Allgemein

Covid-19 Todesfälle steigt um drei weitere Personen

weiterlesen...
Zahl der aktiven Corona-Fälle sinkt auf unter 600
Allgemein

Zwei weitere Todesfälle in Verbindung mit dem Coronavirus

weiterlesen...
Glück für die langjährigen Kunden
Allgemein

Aus Wulf wird Landtechnik Fartmann

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Nur neun neue Fälle im Vergleich zum Vortag
Allgemein

Zahl der akut Infizierten sinkt um 77 Personen

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren: