6. Juni 2018 / Kreis WAF Informationen

Schlösser- und Burgentag 2018 im Münsterland

Fünf Einrichtungen im Kreis Warendorf öffnen ihre Pforten

Schlösser- und Burgentag 2018 im Münsterland

Foto: Schloss Harkotten – Korff bei Füchtorf. - (Foto: Schloss Harkotten)

Die Burgen und Schlösser sind die Schätze des Münsterlandes: In kaum einer anderen Region gibt es schönere Zeugen großer Baukunst als im Münsterland. Zum zweiten Mal widmet sich der „Schlösser- und Burgentag im Münsterland“ der ganzen Vielfalt dieser Bauwerke: Am Samstag, 16. Juni, und Sonntag, 17. Juni, öffnen 36 Burgen und Schlösser ihre Pforten. Auch im Kreis Warendorf nehmen insgesamt fünf Einrichtungen mit eigenem Programm teil:

Schloss Loburg

Am Samstag, 16. Juni, ab 19 Uhr erwarten die Besucher asiatische Klänge im Loburger Schlosspark an der Sektbude, veranstaltet von den Schülern des Gymnasium Johanneum - dazu wird den Gästen ein kulinarisches Highlight gereicht. Ab 22.30 Uhr, zum Einbruch der Dunkelheit, findet eine Fackelwanderung auf dem Loburger Kreuzweg statt. Die Kosten für die Fackelwanderung betragen 4,50 Euro.

Um 6.30 Uhr am Sonntag startet die Führung „Der Loburger Schlosspark erwacht“. Die Teilnahme kostet 4 Euro - Essen und Getränke werden separat abgerechnet. Um 8 Uhr findet dann eine kleine Andacht in der Schlosskapelle statt. Ab 8 Uhr können Besucher ein herzhaftes Rühreifrühstück mit Kaffee und Getränken an der Sektbude im Park genießen. Anmeldungen zu den Führungen und Wanderungen sind per Mail unter info@ostbevern-touristik.de oder telefonisch über 02532/8210 erwünscht.

Herrenhaus Harkotten – Korff

Am Sonntag, 17. Juni, wird jeweils um 11, 13, 15 und 17 Uhr zu einer Führung durch das Herrenhaus und Außengelände eingeladen. Der anderthalbstündige Rundgang kostet 7,50 Euro. Dazu ist eine Anmeldung per Mail an info@harkotten.eu oder telefonisch über 05426/2638 erforderlich. 

Kulturgut Haus Nottbeck

Der Sonntag bietet ein vielfältiges Programm für jedermann: Von 14 bis 16 Uhr besteht die Möglichkeit an einem Collagen-Workshop in der Bibliothek teilzunehmen. Der Workshop führt in die vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten bildnerischer sowie literarischer Collagen ein. Kosten: 3 Euro. Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollten mindestens 13 Jahre alt sein. Von 13 bis 17 Uhr können Kinder auf dem Innenhof Bastelspaß und eine Museumsrallye kostenfrei erleben – Spenden sind hierzu erwünscht. Von 17 bis 18 Uhr geht es um Wortspuren, eine szenische Stationenlesung im Museumsteil. Dabei bewegen sich zwei verschrobene Herren durch die Dauerausstellung des Museums für Westfälische Literatur. Die Teilnahme an der Lesung kostet 5 Euro.

Museum Abtei Liesborn

Am Sonntag, 17. Juni, beginnt um 15 Uhr eine öffentliche Führung durch die Sammlung. Der Eintritt in das Museum ist frei – für die Teilnahme an der Führung wird eine Gebühr von 2 Euro erhoben. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Rittergut Haus Heerfeld

Am Sonntag, 17. Juni, um 14:30 und 15:30 Uhr können Gäste an einer Führung mit Christa Eckervogt im ansonsten nicht öffentlich zugänglichen Innenhof teilnehmen. Von der Hausherrin persönlich erfahren Sie die Hausgeschichte und überlieferte mystische Gegebenheiten aus dem Mittelalter. Um 15, 16 und 17 Uhr werden gruselige Stummfilmschätze mit Live-Vertonung  von „this honourable fish“ von der Münsteraner Filmkonzertplattform „Schwarzweiss ist die bessere Farbe“ in der Tenne des Rittergutes präsentiert. Der Eintritt ist kostenfrei.

In der Parkanlage präsentiert die Theatergruppe der Kolpingsfamilie Liesborn „Vertellkes“ und „Spökenkiekerei“. Und die Liesborner Trachtengruppe stellt ihre prachtvollen historisch authentischen Münsterländer Sonntagstrachten vor.

Darüber hinaus finden an den beiden Veranstaltungstagen münsterlandweit in vielen historischen Gemäuern Aktionen und Angebote statt, die es sonst so nicht zu erleben gibt. Das ausführliche Programm mit einer Karte des Münsterlandes ist ab sofort kostenlos bei den teilnehmenden Anlagen sowie in den Touristen-Informationen erhältlich. Auf der Internetseite www.schloessertag.de findet sich noch mehr Wissenswertes zu den Burgen und Schlössern im Münsterland – und weitere Informationen zu den einzelnen Programmpunkten.

Der Schlösser- und Burgentag im Münsterland wird unter der Federführung des Kreises Coesfeld organisiert und ist eine Initiative des „Netzwerks Burgen und Schlösser im Münsterland“ und des Münsterland e. V.

Meistgelesene Artikel

Über 6000 Infizierte seit Beginn der Pandemie
Allgemein

Covid-19 Todesfälle steigt um drei weitere Personen

weiterlesen...
Zahl der aktiven Corona-Fälle sinkt auf unter 600
Allgemein

Zwei weitere Todesfälle in Verbindung mit dem Coronavirus

weiterlesen...
Glück für die langjährigen Kunden
Allgemein

Aus Wulf wird Landtechnik Fartmann

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Zwei Stunden intensive Telefonate
Allgemein

Gute Resonanz auf Bürgermeistersprechstunde

weiterlesen...
Zwei Touren durch Telgtes Winterlandschaft
Allgemein

Heimat-Touren durch die kalte Jahreszeit

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren: