15. Januar 2017 / Bürgermeister Informationen

Neujahrsempfang - Volles Haus im Theater am Wall

Neujahrsempfang der Stadt Warendorf

Neujahrsempfang - Volles Haus im Theater am Wall

Volles Haus im Theater am Wall.

Zum zweiten Mal fand der Neujahrsempfang am Samstagnachmittag statt und Prinzessin Daggi und Prinz Gregor, Prinz Daniel und Prinz Henki und seine Annemarie, König Eddy (in Feuerwehruniform) Vertreter der Vereine, einige Uniformierte und viele Bürger folgten der Einladung des Bürgermeisters. Der Freckenhorster Spielmannszug 1892 eröffnet den Empfang mit den Song „Blue Ridge Saga“ von James Swearingen. Im Anschluss begrüßte Bürgermeister Axel Linke seine Vorgänger Theo Diekgräber und Jochen Walter, sowie seine Stellvertreter Doris Kaiser und Dr. Erich Tertilt. In seinem ersten vollständigen Jahr als Warendorfer Bürgermeister war ein Highlight der Umzug zum 90. Geburtstag vom Ehrenbürger Hans-Günter Winkler, bei dem fast ganz Warendorf an den Straßen mit feierte. Die anschließende Eintragung ins Goldene Buch war dann kein Einzelfall. Es folgten unsere Reiter-Olympioniken und die Boxweltmeisterin Elina Tissen. „Damit könne sich nicht jede Stadt rühmen, so hervorragende Sportler zu haben. Warendorf die Stadt des Sportes.“ Der gute Teamgeist der Stadt zeigt sich bei der Bundesauszeichnung für unser Golddorf Hoetmar. Das ganze Dorf hat das gemeinsam geschafft und jetzt geht es bald mit einer großen Abordnung nach Berlin um den Preis in Empfang zu nehmen. Diesen Anlass möchte Axel Linke nutzen um Werbung für unsere Stadt zu machen.

Da es keine Selbstverständlichkeit sei sich zu Hause sicher zu fühlen, dankte Axel Linke den Einsätzen vom DRK, der Feuerwehr und den vielen anderen Helfern. Weiterer Dank ging auch an die Gewerbetreibenden die für eine Arbeitslosenquote sorgten, die erheblich geringer wie der Kreisdurchschnitt ist. Die erfolgreichen Gewerbeschauen in Hoetmar, Milte und Gewerbegebiet Ost haben dies gezeigt. Das Warendorf daran arbeitet attraktiver zu werden und Familien zu binden, zeigen viele abgeschlossene und in die Wege geleitete Projekte. Dazu zählen der eröffnete Bahnhaltepunkt in Müssingen, aber auch die Breitbandversorg für ein schnelles Internet in Stadtteilen. Wichtig sei es für die folgenden Projekte eine Gesamtentscheidung zu finden und diese dann umzusetzen.

Anschließend klang der Abend mit lockeren Gesprächen bei einem Gläschen Wein oder Bier und kleinen Snacks aus.

 

 

Meistgelesene Artikel

Unruhige Silvesternacht für die Polizei
Allgemein

Kreispolizei Warendorf informiert

weiterlesen...
2G Plus - Für uns ist es sogar positiv
Allgemein

Fitnesscoach informiert über die aktuelle Situation

weiterlesen...
Fünf weitere Todesfälle am Heiligabend
Allgemein

Infiziertenzahl sinkt auf 1541

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Weitere Festnahme nach Mord an junger Lehrerin in Irland
Aus aller Welt

Wer hat den frühen Tod von Ashling Murphy zu verantworten? Ein 31-Jähriger ist bereits am Dienstag als mutmaßlicher Täter festgenommen worden. Nun gab es eine weitere Festnahme.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren: