3. September 2017 / Sport

Gut gelaufen

Emsseelauf der Warendorfer Sportunion

Gut gelaufen

Gut gelaufen   Das Video hierzu finden Sie hier.

„Der Lauf mit dem besonderen Flair!“ – So bewirbt die Warendorfer Sportunion (WSU) ihren jährlichen Emssee-Lauf, der am 2. September 2017 bereits zum 38. Mal stattfand. Und die Resonanz, die dieser Lauf durch die abwechslungsreiche Münsterländer Parklandschaft findet, gibt dem Motto recht. Über 700 Läuferinnen und Läufer aus einem weiten Umkreis – auch Teilnehmer aus Bonn waren dabei – hatten sich im am Start- und Zielpunkt, dem Warendorfer Freibad, eingefunden, um von hier auf die unterschiedlich langen Strecken zu gehen.

Den Anfang machten die Bambinis. Sie gingen, zum Teil mit elterlicher Begleitung, auf ihren 950 Meter Kurs und waren mit großem Eifer bei der Sache. Die Schülerläufe über 2,5 Kilometer waren schon echte Wettkämpfe, auch wenn bei ihnen, wie auch bei den anderen Läufen, bei vielen Teilnehmern der Spaß an der Sache im Vordergrund stand. Teilnehmerstärkste Warendorfer Schule war in diesem Jahr die Overbergschule.

Die Streckenlängen reichten bis zum Halbmarathon. Für einige Läufer war der Tag eine gute Übung für den kommenden Münster-Marathon. Den würde auch Steffen Auerswald gerne noch einmal laufen, wird das aber nicht mehr bewältigen können. Der gerade einmal 49-jährige Freckenhorster, begeisterter Marathonläufer und sehr erfolgreicher Sportler des Lauftreffs der WSU, ist an ALS (amyothrophe Lateralsklerose) erkrankt. Eine unheilbare und sehr aggressive Nervenkrankheit mit einer durchschnittlichen Lebenserwartung von 3-5 Jahren, die vor einigen Jahren durch die Ice-Bucket-Challenge bzw. Cold-Water-Challenge weltweit Aufmerksamkeit erfahren hat. 2016 war Steffens letzter Münster Marathon, aber 2017 will er ein weiteres Mal auf diese Strecke – in einem Rollstuhl, geschoben von vielen Freunden und Weggefährten des Warendorfer Lauftreffs. So nahm er auch am Emssee-Lauf teil und gewann große Aufmerksamkeit für die tödliche Erkrankung, zu deren Erforschung viel Geld nötig ist.

Wie immer war der Emssee-Lauf, für den es sogar einen eigenen Song gibt, auch 2017 bestens organisiert. Ca. 60 freiwillige Helfer sorgten dabei für einen reibungslosen Ablauf und für gute Streckenverhältnisse. Übrigens ist der Lauf bei vielen Krankenkassen als Beitrag zu Ihrem jeweiligen Bonussystem akzeptiert.

Die Ergebnisse der Läufe sind schon bald über die Internetseite der WSU www.warendorfer-su.de abrufbar.

Der Warendorfer Emsseelauf Song wurde geschrieben von Daniel Körting.

Meistgelesene Artikel

Neues Parksystem am Josephs-Hospital
Allgemein

Moderne Videotechnik ermöglicht schrankenfreies und papierloses Parken

weiterlesen...
Chillen und Relaxen am Warendorfer Emssee
Allgemein

Einladende Aufenthaltsfläche lädt zum Verweilen ein

weiterlesen...
Bunt zog die Parade „queer“ durch die Stadt
Allgemein

CSD Revival fast so gut wie letztes Jahr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Erfolgreicher Zweiter Milter Sommer
Allgemein

Ein Fest für die gute Dorfgemeinschaft

weiterlesen...
Skandal um infizierte Blutkonserven sollte vertuscht werden
Aus aller Welt

Bis zu 30.000 Menschen erhielten in Großbritannien kontaminierte Blutprodukte, mehr als 3000 starben an den Folgen. Nun rechnet ein Bericht schonungslos mit Regierung und Medizinern ab.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Anwohner-Hinweise
Sport

31. Sassenberger Triathlon

weiterlesen...
Warendorfer Kids nutzen Heimvorteil beim AC Warendorf
Sport

Erfolgreiches Heimturnier für den AC Warendorf

weiterlesen...