Obstwanderweg am Malteser-Marienheim

essbare Stadt Warendorf

Die Schülervertretung des Paul-Spiegel-Berufskollegs hat in Kooperation mit der Aktion „essbare Stadt Warendorf“ der Bürgerstiftung am vergangenen Samstag am Malteser-Marienheim in Warendorf für die Senioren im Park des Marienheims einen Obstwanderweg angelegt. Trotz sehr ungünstiger Wetterprognosen haben sich ca. 12 Schüler, 2 Lehrer, der Heimleiter Herr Weweler und 2 Aktive der Bürgerstiftung am Samstag Morgen am Marienheim eingefunden, um den Senioren mit dem Obstwanderweg eine jährlich wiederkommende Freude zu bereiten.
Die älteren Heimbewohner brauchen dringend Bewegung und frische Luft. Dazu ist ein Anreiz besonders geeignet. Da fast allen älteren Leuten aus eigener Erfahrung die Obstbäume und Beerensträucher noch bekannt und geläufig sind, ist der Wiedererkennungswert der Pflanzen hoch und das Ernten der Früchte (hier wurde besonders auf die passende Pflanzhöhe geachtet) ein echtes Erlebnis. So sind bis zum Mittag 12 Obstbäume von Apfel über Birne bis Zwetschge und 16 Beerensträucher gepflanzt worden. Gegen 11 Uhr kam eine größere Delegation älterer Heimbewohner zu Fuß, mit Rollator oder im Rollstuhl um die Pflanzaktion zu begutachten. Allgemeine Freude und Zustimmung war der Lohn dieser Aktion.

Teile diesen Artikel: