31. Juli 2019 / Allgemein

Quellenhefte machen Geschichte greifbar

Broschüre für die vier Gymnasien

Alle Quellenhefte haben einen lokalen Bezug

Der Geschichtsunterricht an vier Gymnasien in Ahlen und Warendorf wird künftig bunter. Das Kreisarchiv hat gemeinsam mit den Schulen sechs Quellenhefte erarbeitet, mit denen die Schüler geschichtliche Themen erarbeiten können. Sie wurden jetzt im Warendorfer Kreishaus vorgestellt.

„Alle Quellenhefte haben einen lokalen Bezug“, betont Landrat Dr. Olaf Gericke. „Der gesamte Kreis Warendorf und die angrenzenden Gebiete wurden berücksichtigt. Wir wollen Geschichte für die Schülerinnen und Schüler greifbar machen und unser Archiv als außerschulischen Lernort etablieren.“

Die Quellenhefte bieten einen Überblick über sechs Epochen und 200 Jahre Geschichte: von den Befreiungskriegen über die Industrialisierung bis hin zum Zweiten Weltkrieg. Aus der Geschichte werden viele Geschichten – von kleinen Leuten und großer Politik, von Armut und Wohlstand, von Menschlichkeit und Unmenschlichkeit.

Kreisarchivar Dr. Knut Langewand erklärt: „Unsere Quellenhefte sollen das Besondere an einem Besuch im Archiv vermitteln. Wir wollen bewusst die ursprüngliche Sprache, Schrift und Gestaltung einer Quelle mit ihren Eigenarten zeigen.“Das sei der große Unterschied zum Schulbuch, wo Quellen fast nur in bearbeiteter Form verfügbar seien. „Für alle älteren handschriftlichen Texte werden zeilengenaue Transkriptionen mitgeliefert. Damit ist auch das Lesen von Sütterlinschrift kein Problem“, so Langewand weiter. Alle Materialien können über eine DVD auch digital im Unterricht oder für Klausuren eingesetzt werden.

Dass die Quellenhefte nach mehrjähriger Arbeit das Licht der Welt erblickten, ist auch der Unterstützung des Landesministeriums für Kultur und Wissenschaft, des LWL-Archivamts für Westfalen, der Bildungspartner NRW, der Sparkasse Münsterland-Ost und des Kreisgeschichtsvereins Beckum-Warendorf zu verdanken. Durch die finanzielle Förderung wurde u.a. der Druck der Hefte ermöglicht.

Eingesetzt werden die Quellenhefte zunächst am Gymnasium Laurentianum, am Augustin-Wibbelt-Gymnasium und am Mariengymnasium in Warendorf sowie am Gymnasium St. Michael in Ahlen. Außerdem sind sie im Kreisarchiv einsehbar. Interessierte Schulen haben die Möglichkeit, die Quellenhefte im Rahmen einer Bildungspartnerschaft mit dem Kreisarchiv zu nutzen. Weitere Informationen dazu gibt Kreisarchivar Dr. Knut Langewand: knut.langewand@kreis-warendorf.de, 02581/53-1040.

Bild: Sechs Quellenhefte wurden jetzt im Kreishaus vorgestellt. Sie werden an vier Gymnasien in Ahlen und Warendorf eingesetzt und sollen Schülern die Arbeit mit Originalquellen ermöglichen. – Foto: Kreis Warendorf

Meistgelesene Artikel

Rasender Autofahrer auf B 64 gestoppt
Allgemein

Extrem hohe Geschwindigkeitsüberschreitung führt zu drastischen Konsequenzen

weiterlesen...
Traditionelle Osterfeuer in Warendorf und Sassenberg
Allgemein

Gemeinschaftliches Zusammenkommen in gemütlicher Runde

weiterlesen...
„Einfach nur geil“
Allgemein

Rezeptfreies Konzert im Josephs-Hospital ein voller Erfolg

weiterlesen...

Neueste Artikel

Humanoider Roboter Atlas wird elektrisch
Aus aller Welt

Der Roboter Atlas von Boston Dynamics sorgte über die Jahre für viel Aufsehen, wenn er über Hindernisse sprang und tanzte. Jetzt bekommt die Maschine einen schlankeren Körper mit Elektromotoren.

weiterlesen...
Der Ukraine-Krieg als Computerspiel: «Es ist Propaganda»
Aus aller Welt

Der Ukraine-Krieg am heimischen PC: In «Death From Above» vom Münchner Publisher Lesser Evil kämpfen Spieler mit einer Drohne gegen russische Angreifer. Kritikern antwortet der Erfinder offensiv.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Pilgerrose findet Heimat vor der Laurentiuskirche in Warendorf
Allgemein

Aktion der Stadt Warendorf und Katholische Kirchengemeinde St. Laurentius

weiterlesen...