7. Mai 2021 / Allgemein

Radfahrende im Blick"

Bilanz des Aktionstag Sicher.mobil.leben

Radfahrer,Poliezi,Kontrolle,Warendorf,Kreis Warendorf,

Radfahrende im Blick

Bilanz des Aktionstag Sicher.mobil.leben

Bei dem bundesweiten Aktionstag (5.5.2021) zur Verkehrssicherheit führte die Polizei im Kreis Warendorf 63 präventive Bürgergespräche, hielt 150 Fahrradfahrer und 28 Autofahrer an. Bei den Zweiradfahrern hielten sich 30 nicht an die Regeln und beachten z.B. nicht die Vorfahrt oder das Rotlicht, nutzten das Handy oder fuhren auf dem Gehweg. 25 Verstöße wurden bei den Autofahrern erfasst, darunter auch die Handynutzung am Steuer.

Kreisweit waren Polizisten in mehreren Teams unterwegs, um gezielt die Sicherheit von Fahrradfahrern zu erhöhen. Dabei suchten sie in den Städten und Gemeinden bevorzugt Stellen auf, wo es zu kritischen Situationen gegenüber Fahrradfahrern kommt oder öfter zu Unfällen, bei denen Fahrradfahrer verletzt wurden. So auch am "Telgter Ei", wo die Radfahrstreife am frühen Nachmittag die Verkehrssituation prüfte. Auch wenn das Team Wind und Wetter trotzte, so waren doch nur wenige Fahrradfahrer bei diesen Mai untypischen Witterungsverhältnissen unterwegs.

Die Kräfte der Verkehrsunfallprävention hatten sich dem Thema Geisterradler angenommen. Das Erneuern der aufgesprühten Geisterradlersymbole klappte wegen des Regens und des Windes weniger gut. Dennoch erreichten die Beamten im Bürgergespräch etliche Fahrradfahrer und machten sie auf die Gefahr des Fahrens auf der falschen Seite aufmerksam. Vielen der Angesprochenen war nicht bewusst, dass sie insbesondere an Einmündungen, Kreuzungen und Grundstücksausfahrten von Fahrzeugführern schlecht wahrgenommen werden.

Auch das Tragen des Fahrradhelms wurde vielfach thematisiert. Denn in den vergangenen Tagen erlitten mehrere Fahrradfahrer bei Unfällen oder Stürzen Kopfverletzungen. Diese schweren Unfallfolgen hätten durch das Tragen eines Helmes gemindert werden können. Deshalb: Schützen Sie Ihren Kopf! Tragen Sie einen Helm!

Und nehmen Sie gegenseitig Rücksicht aufeinander. Denn eine gleichberechtigte Teilhabe am Straßenverkehr, fördert die Verkehrssicherheit. Für alle.

Meistgelesene Artikel

Beim Oktoberfest im Sassenberger Brook ist die Hölle los
Allgemein

Knutschende Bären und Tanz auf den Tischen

weiterlesen...
Die längste Pferdenacht der Welt lockt tausende Besucher in die Altstadtgassen
Allgemein

Rock'n'Roll und Windpferde sind Besuchermagnete

weiterlesen...
“Ich möchte Sie nicht beunruhigen!“
Allgemein

Warendorfer Gewerbetreibende informierten sich über die Energiekrise

weiterlesen...

Neueste Artikel

18 Verletzte bei Explosion in Spanien
Aus aller Welt

Bei einem Wissenschaftsfestival am Freitag gab es auf einmal einen Knall. Ein Behälter mit flüssigem Stickstoff explodierte vor Publikum. Menschen wurden zum Teil schwer verletzt.

weiterlesen...
Rap-Texte: Kalifornien schränkt Verwendung vor Gericht ein
Aus aller Welt

Rap-Texte werden in den USA häufiger als Beweismittel in Prozessen eingebracht - nicht unbedingt zum Vorteil der Künstler. Kalifornien hat nun Konsequenzen daraus gezogen.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Sonntagsmatinée in Zusammenarbeit mit dem Haus der Familie im Scala
Allgemein

„Mittags Stunde“ mit Charly Hübner thematisiert Alzheimer Demenz

weiterlesen...
Vier Warendorfer absolvieren erfolgreichen Ausbildungstörn
Allgemein

Bestandene Prüfung zum Sportseeschifferschein

weiterlesen...