11. Mai 2021 / Allgemein

„Rettet die Bienen!“

Insektenpfad für den Naturschutz

Bürgerinitiative für Naturschutz,Insektenpfad,Warendorf,NABU,

„Rettet die Bienen!“ 

Die Bürgerinitiative „WarendorFAIR Bienenretter“, ein Bündnis besorgter Bürger/innen, NABU/NAJU, „Essbare Stadt“, Imkerverein, Landwirtschaftlicher Ortsverband, hat mit Unterstützung der Bürgerstiftung  Warendorf einen Antrag an den Altstadtfonds Warendorf gestellt und freut sich riesig über die Nachricht, dass die Kosten ihres Projekts durch die Förderung übernommen werden.

Forscher schlagen Alarm: Landschaften ohne Hecken und Wildblumen, Monokulturen, überdüngte Felder, der Einsatz von Pestiziden in Parks und Gärten, versigelte Bauflächen wie Straßen und Steingärten, machen es den mehr als 585 heimischen Bienenarten schwer zu überleben. Das Artensterben schreitet voran. Weltweit ist fast 75% der Biomasse der Insekten verschwunden.

Durch viele Aktionen in vorangegangenen Jahren ist es der BI mit großer Unterstützung der Bürgerstiftung gelungen, mehr und mehr Warendorfer auf die dramatische Situation des Insektensterbens aufmerksam zu machen. Beispielhaft sind hier Aktionen zu nennen wie Filmpräsentationen „MORE THAN HONEY“, „Land des Honigs“ (SCALA), Verteilung gesponserter, insektenfreundlicher Blumensamen (u.a. „Warendorfer Mischung“), Anlegen von Hochbeeten, Bau von „Insektenhotels“ und Insektenburgen ( - aktuell am Alten Wasserturm - ), Anpflanzungen von Obstbäumen und Beerensträuchern, Schaffung „blühende(r) Ackerstreifen“, Einbeziehung von Schulen, Diskussionspodien, Auszeichnung „Insektenfreundlicher Garten“ mit Foto-Ausstellung.

Ziel der BI ist es, noch mehr Bürger/innen, Besucher/innen und Schüler/innen zu gewinnen und sie zu aktivieren, im Rahmen ihrer eigenen Möglichkeiten die für uns alle überlebenswichtigen Naturschutzmaßnahmen zu realisieren.

Durch den Altstadtfonds wird entlang eines 7,5 Km langen Weges die Errichtung eines Insektenpfads um den Ems-See und durch die Historische Altstadt ermöglicht. An 16 Standorten haben Besucher/innen die Möglichkeit, sich anhand der von den Freckenhorster Werkstätten hergestellten und mit fachlicher Beratung von Frau Dr. Berit Philipp (NABU – Naturschutzstation Münsterland -) gestalteten Infotafeln über Lebensräume verschiedener Insekten unserer Heimat zu informieren. Tipps zur Umsetzung von Naturschutzmaßnahmen gibt es ebenfalls. Zwei Legendentafeln („Zwischen den Emsbrücken“, Gasthof „Herrlichkeit“) informieren über den Verlauf des Insektenpfades. Geführte (Rad-)Touren sind geplant und ermöglichen es Besucher/innen, sich nicht nur an einem „blühenden Warendorf“ zu erfreuen, sondern auch zum “WarendorFAIR Bienenretter“ zu mutieren!

Das Projekt wird im Rahmen ISEK Altstadt Warendorf aus Mitteln den Bundes, des Landes NRW und der Stadt Warendorf gefördert.

Meistgelesene Artikel

Unruhige Silvesternacht für die Polizei
Allgemein

Kreispolizei Warendorf informiert

weiterlesen...
2G Plus - Für uns ist es sogar positiv
Allgemein

Fitnesscoach informiert über die aktuelle Situation

weiterlesen...
Fünf weitere Todesfälle am Heiligabend
Allgemein

Infiziertenzahl sinkt auf 1541

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Drei Morde: Lebenslang mit Sicherungsverwahrung
Aus aller Welt

Der 35-jährige Angeklagte hat im Prozess geschwiegen. Ihm wird zur Last gelegt, seine Freundin und deren Kinder getötet zu haben.

weiterlesen...
Vermisster belgischer Junge tot in den Niederlanden gefunden
Aus aller Welt

Ein Vierjähriger aus Belgien ist an der niederländischen Küste gefunden worden. Er ist tot. Ein 34-jähriger Tatverdächtigte wurde festgenommen.

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Ruhrgebiet Band
Allgemein

Jazz Live im Warendorfer Dachtheater

weiterlesen...