22. April 2021 / Allgemein

Sascha Kortmann feiert 25-jähriges Dienstjubiläum

Kreis Warendorf gratuliert ihm

Kortmann,Jubiläum,25 Jahre,Kreis Warendorf,

Bild: Sascha Kortmann (Mitte), Leiter der Zulassungsstelle, feiert sein 25-jähriges Dienstjubiläum beim Kreis Warendorf. Ordnungsdezernentin Petra Schreier und Ralf Holtstiege, Leiter des Amtes für öffentliche Sicherheit, Ordnung und Straßenverkehr, gratulieren ihm.

Sascha Kortmann feiert 25-jähriges Dienstjubiläum

Auf 25 Jahre im öffentlichen Dienst blickt Sascha Kortmann zurück. In einer kleinen Feierstunde dankte Ordnungsdezernentin Petra Schreier ihm für seine Arbeit in den zurückliegenden Jahrzehnten und wünschte ihm gleichzeitig alles Gute für die Zukunft.

Nach seinem Schulbesuch in Alverskirchen, Wolbeck und Warendorf begann Sascha Kortmann im Jahr 1990 eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten beim Kreis Warendorf. Dort arbeitete er bis 1994. Es folgten verschiedene Stationen unter anderem als Auftragssachbearbeiter bei anderen Arbeitgebern, bis er 2000 zur Kreisverwaltung zurückkehrte. Von 1993 bis 1994 war der gebürtige Alverskirchener in der Führerscheinstelle des Straßenverkehrsamtes tätig. Von 2000 bis 2002 unterstützte er die Zulassungsstelle des Straßenverkehrsamtes. Danach folgten Stationen in der Kämmerei (Abteilung Hochbau und Liegenschaften) und im Bauamt. Seit 2014 leitet der Familienvater das Sachgebiet Zulassung im Amt für öffentliche Sicherheit, Ordnung und Straßenverkehr. 

Meistgelesene Artikel

Beim Oktoberfest im Sassenberger Brook ist die Hölle los
Allgemein

Knutschende Bären und Tanz auf den Tischen

weiterlesen...
Die längste Pferdenacht der Welt lockt tausende Besucher in die Altstadtgassen
Allgemein

Rock'n'Roll und Windpferde sind Besuchermagnete

weiterlesen...
“Ich möchte Sie nicht beunruhigen!“
Allgemein

Warendorfer Gewerbetreibende informierten sich über die Energiekrise

weiterlesen...

Neueste Artikel

Ukrainerin in Unterkunft getötet: Ehemann unter Mordverdacht
Aus aller Welt

Vor den Augen ihrer Kinder wird eine Ukrainerin in einer Berliner Flüchtlingsunterkunft getötet. Der Ehemann wird danach festgenommen.

weiterlesen...
Tesla bekommt «Verschlossene Auster» für Umgang mit Medien
Aus aller Welt

Die Journalistenvereinigung Netzwerk Recherche hat auch 2022 wieder den Negativ-Preis «Verschlossene Auster» verliehen. Bekommen hat ihn ein E-Autobauer, der in der Nähe von Berlin ein Werk betreibt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Ludgeri-Kindergarten ist 1. FaireKita in Warendorf
Allgemein

Nachhaltiges und faires Denken fängt schon ganz früh an

weiterlesen...
Straßensperrungen führen zu Einschränkungen im Busverkehr
Allgemein

Die Rennen verlaufen durch Milte und Vohren

weiterlesen...