29. August 2019 / Allgemein

Schulbedarf, Nachhilfe, Sport & Co.

Höhere Leistungen für Bildung und Teilhabe / Jobcenter informiert

Schulbedarf, Nachhilfe, Sport & Co

Das Jobcenter Kreis Warendorf freut sich, in diesen Tagen über erhebliche Verbesserungen bei den Leistungen für Bildung und Teilhabe für Kinder und Jugendliche informieren zu können. Anspruchsberechtigt sind weiterhin alle, deren Eltern Leistungen nach dem SGB II, Wohngeld oder Kinderzuschlag beziehen. Der zuständige Jobcenter-Teamleiter Stefan Kramer-Hilgensloh erklärt: „Mit dem Starke-Familien-Gesetz, das seit dem 1. August 2019 in Kraft ist, fällt zum Beispiel der Eigenanteil beim Schul-Mittagessen weg; der Betrag für die Ausstattung mit Schulbedarf erhöht sich von 100auf 150 Euro. Für das Mitmachen z.B. bei Sport, Kultur oder Musikunterricht stehen nun monatlich 15 statt 10 Euro zur Verfügung.“

In diesen Tagen versendet das Jobcenter Kreis Warendorf über 6000 Briefe an Leistungsberechtigte, um über diese Verbesserungen zu informieren. Besonders nachdrücklich weist das Jobcenter dabei auf die Fördermöglichkeiten für Nachhilfe und das Mitmachen etwa in Sportvereinen, Kultur oder Musikunterricht hin. Sachgebietsleiterin Ilona Schlicker, zu deren Zuständigkeitsbereich das Bildung-und Teilhabepaket gehört, erläutert: „Diese beiden Fördermöglichkeiten liegen unserem Jobcenter besonders am Herzen, weil sie aus unserer Sicht noch intensiver genutzt werden könnten. Gerade die Teilnahme im sportlichen oder kulturellen Bereich macht den Kindern Freude und fördert gleichzeitig ihre Entwicklung!“ Beim Bekanntmachen der Fördermöglichkeiten sind die Schulen im Kreis Warendorf ein ganz wichtiger Partner. Daher werden zusätzlich an die Schulen über 12.000 Flyer verschickt. So kann gleich zu Schuljahresbeginn etwa bei Elternabenden leichter auf die Fördermöglic
hkeiten hingewiesen werden. Weitere Informationen erhalten Sie unter www.jobcenter-warendorf.de/willkommen/info-leistungen-bildung-teilhabe oder per E-Mail an but@kreis-warendorf.debzw. telefonisch unter 02581/ 535635. Das Jobcenter freut sich auf Ihren Anruf!

Bild: Viel Post versenden in diesen Tagen die BuT-Mitarbeitenden des Jobcenters Kreis Warendorf; v.l.n.r.:(sitzend) Ricarda Berdelmann, Janine Feder und Matthias Feidieker; (stehend) Ilona Schlicker (Sachgebietsleiterin) und Stephan Kramer-Hilgensloh (Teamleiter)

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...
Freckenhorster Musiker- und Tanzgruppe begeistern in Köln
Allgemein

Spontanen Auftritte auf der Domplatte, dem Alter Markt und in Altstadt Kneipen

weiterlesen...

Neueste Artikel

Vogelgrippe erreicht erstmals das antarktische Festland
Aus aller Welt

Wissenschaftler sorgen sich um die Tierwelt der Antarktis, denn der H5N1-Virus hat dort das Festland erreicht. Die Forscher warnen vor einer ökologischen Katastrophe.

weiterlesen...
Angeschossener «Rust»-Regisseur: «Unglaublich lauter Knall»
Aus aller Welt

Eine Kamerafrau kommt beim Dreh des Westerns «Rust» ums Leben, auch der Regisseur wird angeschossen. Zweieinhalb Jahre später sagt der Filmemacher im laufenden Prozess gegen eine Waffenmeisterin aus.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

PLAYMOBIL-Figuren erzählen Klostergeschichte
Allgemein

Museum Abtei Liesborn zeigt Ausstellung mit Diorama Artist Oliver Schaffer

weiterlesen...
Michael Unger übernimmt die Leitung der Schule für Musik
Allgemein

Neuer Musikschulleiter für den Kreis Warendorf

weiterlesen...