17. März 2020 / Allgemein

Starke Beschränkungen im Warendorfer Stadtgebiet

Allgemeinverfügung „Corona“ der Stadt Warendorf

Corona-Virus,Allgemeinverfügung,Stadt Warendorf,

Starke Beschränkungen im Warendorfer Stadtgebiet 
und Schliessung der Verwaltung

Allgemeinverfügung „Corona“ der Stadt Warendorf

Als Reaktion auf die starke Ausbreitung vom Corona-Virus reagiert die Stadt Warendorf mit verschärften Maßnahmen. Der „Corona-Ausschuss“ der Stadt Warendorf hat am Montagnachmittag nach einem weiteren Erlass des Gesundheitsministerium eine Verfügungsverordnung erlassen in der die aktuellen Verhaltensregeln aufgelistet sind.

Mit Allgemeinverfügung vom 16. März 2020 setzt die Stadt Warendorf diese Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung unmittelbar um.

Generelles Veranstaltungsverbot
Im gesamten Gebiet der Stadt Warendorf sind alle öffentlichen und privaten Veranstaltungen untersagt – in geschlossenen Räumen als auch unter freiem Himmel. Ausgenommen sind Veranstaltungen, die der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung oder der Daseinsfür- und -vorsorge dienen.

Besuchsverbote in Krankenhäusern und ähnlichen Einrichtungen
Ab sofort gelten in Krankenhäusern und ähnlichen Einrichtungen Besuchsverbote bzw. Einschränkungen der Besuche derart, dass höchstens ein registrierter Besucher pro Bewohner bzw. Patient pro Tag mit Schutzmaßnahmen und mit Hygieneunterweisung zugelassen werden darf. Für Kinderstationen und Palliativpatienten gelten andere Regelungen. 

Schließung von „Amüsierbetrieben“
Ab sofort sind alle sog. „Amüsierbetriebe“ zu schließen. Dazu zählen Bars, Clubs, Diskotheken, Spielhallen, Theater, Kinos und Museen. Auch der Betrieb von Fitnessstudios, Schwimm- und Spaßbädern sowie Saunen ist untersagt. 
Zusammenkünfte in Sportvereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen sowie die Wahrnehmung von Angeboten in Volkshochschulen, Musikschulen und sonstigen öffentlichen und privaten Bildungseinrichtungen im außerschulischen Bereich sind ab Dienstag, 17.03.2020 nicht mehr gestattet.

Strenge Auflagen für Restaurants und Gaststätten
Restaurants, Gaststätten und Hotels sind in ihrem Betrieb ab sofort an sehr strenge Auflagen gebunden. Dazu gehören eine strikte Besucherregistrierung mit Kontaktdaten und eine Reglementierung der Besucherzahl dahingehend, dass Mindestabstände zwischen Tischen von zwei Metern gewährleistet sind. Außerdem müssen Aushänge auf wichtige Hygienemaßnahmen hinweisen. Auf Wochenmärkten sind Pavillonbauten ab sofort verboten. 

Verhalten von Reiserückkehrern aus Risikogebieten
Reiserückkehrern aus Risikogebieten (nach jeweils aktueller Einschätzung des Robert-Koch-Institutes) ist es für den Zeitraum von 14 Tagen nach Rückkehr verboten, Gemeinschaftseinrichtungen zu betreten. Dazu zählen insbesondere Krankenhäuser, Tageskliniken, Betreuungseinrichtungen und Pflegeeinrichtungen. 

Ab Dienstag werden allen Verwaltungsstellen der Stadt für Besucher geschlossen. Telefonisch ( 02581/540) und per E-Mail ist die Verwaltung weiter erreichbar. Für Angelegenheiten, die nicht aufschiebbar sind und das persönliche Erscheinen im Rathaus erfordern, ist eine vorherige Terminvereinbarung erforderlich.

All diese Regelungen gelten zunächst bis zum 19. April 2020. 

Hier geht es zur  Allgemeinverfügung „Corona“ der Stadt Warendorf

Meistgelesene Artikel

Über 6000 Infizierte seit Beginn der Pandemie
Allgemein

Covid-19 Todesfälle steigt um drei weitere Personen

weiterlesen...
Zahl der aktiven Corona-Fälle sinkt auf unter 600
Allgemein

Zwei weitere Todesfälle in Verbindung mit dem Coronavirus

weiterlesen...
Glück für die langjährigen Kunden
Allgemein

Aus Wulf wird Landtechnik Fartmann

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Nur neun neue Fälle im Vergleich zum Vortag
Allgemein

Zahl der akut Infizierten sinkt um 77 Personen

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Nur neun neue Fälle im Vergleich zum Vortag
Allgemein

Zahl der akut Infizierten sinkt um 77 Personen

weiterlesen...