18. Februar 2022 / Allgemein

Über 40.000 Infektionsfälle seit Pandemiebeginn

Gesundheitsamt meldet 744 Neuinfektionen

Ahlen,Beckum,Beelen,Corona,Drensteinfurt,Ennigerloh,Infizierte,Kreisinzidenz,Ostbevern,Sassenberg,Sendenhorst,Sieben-Tage-Inzidenz,Telgte,Warendorf

Über 40.000 Infektionsfälle seit Pandemiebeginn

Gesundheitsamt meldet 744 Neuinfektionen

Im Kreis Warendorf hat es einen weiteren Todesfall in Zusammenhang mit dem Coronavirus gegeben. Wie der Kreis Warendorf am Freitag (18. Februar) berichtet, verstarb ein 51-jähriger Mann aus Everswinkel in einem Krankenhaus außerhalb des Kreisgebiets. Seit Pandemiebeginn wurden somit 318 Todesfälle im Kreis bekannt.

Unterdessen ist die Zahl der akut Infizierten auf 5.125 gesunken (Vortag: 5.312). Im Vergleich zum Vortag wurden 744 Neuinfektionen bekannt, die Gesamtzahl aller Infektionsfälle liegt somit bei 40.175. Davon sind 34.732 Personen inzwischen wieder gesundet, das sind 930 mehr als am Vortag.

In den Krankenhäusern im Kreisgebiet werden derzeit 38 mit dem Coronavirus infizierte Patienten stationär behandelt. Davon befinden sich sechs Patienten auf der Intensivstation, hiervon werden drei beatmet.

Laut Robert-Koch-Institut (RKI) und Landeszentrum Gesundheit (LZG.NRW) liegt die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis, also die Zahl der in den vergangenen sieben Tagen pro 100.000 Einwohner positiv auf das Coronavirus getesteten Personen bei 1.524,8 (Vortag: 1.570,9).

Die Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz gemäß Infektionsschutzgesetz (IfSG), also die Anzahl der Fälle pro 100.000 Einwohner mit Meldedatum in den letzten sieben Tagen, für die eine Krankenhausbehandlung angegeben ist, liegt laut Landeszentrum Gesundheit (LZG.NRW) für Nordrhein-Westfalen bei 6,40 (Vortag: 6,16).

Die aktuellen Fallzahlen in den Städten und Gemeinden:

• Ahlen: 930 aktive Fälle (-53), 9.412 Gesundete (+149), 102 Verstorbene, insgesamt 10.444 gemeldete Infektionsfälle seit März 2020 (+96)
• Beckum: 891 aktive Fälle (-122), 4.870 Gesundete (+230), 41 Verstorbene, insgesamt 5.802 Infektionen (+108)
• Beelen: 102 aktive Fälle (-2), 848 Gesundete (+18), 1 Verstorbener, insgesamt 951 Infektionen (+16)
• Drensteinfurt: 234 aktive Fälle (-9), 1.549 Gesundete (+50), 5 Verstorbene, insgesamt 1.788 Infektionen (+41)
• Ennigerloh: 456 aktive Fälle (+25), 2.162 Gesundete (+59), 20 Verstorbene, insgesamt 2.638 Infektionen (+84)
• Everswinkel: 130 aktive Fälle (-16), 883 Gesundete (+27), 3 Verstorbene (+1), insgesamt 1.016 Infektionen (+12)
• Oelde: 547 aktive Fälle (-27), 3.873 Gesundete (+116), 31 Verstorbene, insgesamt 4.451 Infektionen (+89)
• Ostbevern:203 aktive Fälle (+13), 1.170 Gesundete (+23), 4 Verstorbene, insgesamt 1.377 Infektionen (+36)
• Sassenberg: 293 aktive Fälle (-10), 1.623 Gesundete (+46), 13 Verstorbene, insgesamt 1.929 Infektionen (+36)
• Sendenhorst: 190 aktive Fälle (-19), 1.437 Gesundete (+35), 12 Verstorbene, insgesamt 1.639 Infektionen (+16)
• Telgte: 240 aktive Fälle (-19), 1.624 Gesundete (+55), 26 Verstorbene, insgesamt 1.890 Infektionen (+36)
• Wadersloh: 206 aktive Fälle (+13), 1.461 Gesundete (+30), 31 Verstorbene, insgesamt 1.698 Infektionen (+43)
• Warendorf: 703 aktive Fälle (+39), 3.820 Gesundete (+92), 29 Verstorbene, insgesamt 4.552 Infektionen (+131)

Weitere Informationen unter www.kreis-warendorf.de

Meistgelesene Artikel

Die längste Pferdenacht der Welt lockt tausende Besucher in die Altstadtgassen
Allgemein

Rock'n'Roll und Windpferde sind Besuchermagnete

weiterlesen...
Weinreise „Wiwa la Vida“ und Moonlight Shopping gehen in die zweite Runde
Allgemein

Einkaufsbummel und Weinprobe wurden bei feinstem Wetter zum großen Erfolg

weiterlesen...
Blitzer im Kreis Warendorf vom 19. - 23. September
Allgemein

Dein WAF wünscht Euch eine sichere Fahrt

weiterlesen...

Neueste Artikel

König Charles erstmals mit Red Box zu sehen
Aus aller Welt

Nach Ende der zehntägigen Staatstrauer für Queen Elizabeth, übernimmt König Charles nun langsam die Geschäfte seiner Mutter. Zum ersten Mal sieht man ihn beim Bearbeiten wichtiger Unterlagen aus der Red Box.

weiterlesen...
Montpellier: Flugzeug landet mit der Nase im Wasser
Aus aller Welt

Bei einem Unfall mit bisher ungeklärter Ursache ist ein Frachtflugzeug im französischen Montpellier von der Landebahn abgekommen. Die Besatzung hatte noch einmal Glück im Unglück.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Sprint Royal vor dem Schloss
Allgemein

Sprint-Elite beim Sparkassen Münsterland Giro

weiterlesen...
Eine überraschende Spende
Allgemein

3.000 EUR für junge Demenzerkrankte

weiterlesen...