15. Juni 2021 / Allgemein

Verlässlicher Partner des Handwerks besucht Kreishandwerkerschaft ein letztes Mal

Kreishandwerksmeister und Hauptgeschäftsführer verabschiedeten sich von Reinhold Sendker

Reinhold Sendker, Handwerkskammer,Warendorf,

Bild: (v.l.n.r.) Reinhold Sendker MdB, Heinz-Bernd Lohmann, Kreishandwerksmeister, und KH-Hauptgeschäftsführer Frank Tischner

Verlässlicher Partner des Handwerks besucht Kreishandwerkerschaft ein letztes Mal

Kreishandwerksmeister und Hauptgeschäftsführer verabschiedeten sich von Reinhold Sendker

Kreis Warendorf/Beckum. Dass die Arbeit eines direkt gewählten Bundestagsabgeordneten nicht nur in Berlin, sondern gleichermaßen in dem Wahlkreis stattfindet, hat der CDU-Politiker Reinhold Sendker in zwölf Jahren als Bundespolitiker und Vertreter des Kreises Warendorf in Berlin immer wieder unter Beweis gestellt. Und diesen Anspruch hatte er auch bei seinem letzten Besuch bei den Vertretern der Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf als Bundestagsabgeordneter, wo er sich mit Kreishandwerksmeister Heinz- Bernd Lohmann und Hauptgeschäftsführer Frank Tischner zu aktuellen Themen, die das Handwerk bewegen, austauschte.

„Derzeit bereiten der Mangel an Holz und anderen Baumaterialien einer- seits und die explodierenden Preise dafür vielen Unternehmen des Bau- und Ausbauhandwerks große Sorgen“ berichtet Kreishandwerksmeister und Tischlermeister Heinz-Bernd Lohmann. Er folgt aber wie Sendker der Auffassung von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier, der einen zeitweiligen Exportstopp nach China und die USA ablehnt. „Man muss hier vor allem darauf achten, dass die Lieferketten intakt bleiben und die Corona-Pandemie nicht zu weiteren Engpässen führt“, so der Bundestagsabgeordnete.

Corona ist auch die Ursache für die schwieriger werdende Situation am Ausbildungsmarkt, die KH-Hauptgeschäftsführer Frank Tischner an- sprach. „Den Befürchtungen der Jugendlichen, keinen Ausbildungsplatz zu finden, stehen die Schwierigkeiten von heimischen Handwerksunter- nehmen entgegen, noch freie Lehrstellen zu besetzen“, berichtete er. In einer Gemeinschaftsaktion mit den Kreishandwerkerschaften im Münsterland und dem Vestischen Raum will man deshalb in Kürze bei den Schülerinnen und Schüler für die duale Berufsausbildung im Handwerk werben.

Unterstützen möchte man auch die Ausbildungsbetriebe gegen Überreglementierung. Neben der gemeinsam mit Volksbanken und Sparkassen in den Kreisen Warendorf und Steinfurt initiierten Kampagne gegen Bürokratie, will Tischner den Abschluss neuer Ausbildungsverhältnisse durch die Einführung eines digitalen Berufsausbildungsvertrages erleichtern, stößt dabei aber auf Hindernisse durch die bestehenden gesetzlichen Regelungen bei den Bundesministerien für Bildung und Arbeit, wie er berichtet.

Reinhold Sendker hätte auch hier – wie viele Male zuvor – das Handwerk bei seinen Anliegen unterstützt, da sind sich die Vertreter der Kreishandwerkerschaft einig. „Sie waren immer in der Bundeshauptstadt ein engagierter Sachverwalter der Interessen von Menschen und Wirtschaft im Kreis Warendorf“, so Heinz-Bernd Lohmann zum Abschluss des letzten Informations- und Meinungsaustausches mit dem Abgeordneten. Er und Frank Tischner überreichten Reinhold Sendker als stets verlässlichen Partner des Handwerks zum Abschied das Bild „Partnership“ - ein Abbild der Kreishandwerkerschaft und der Innungen im Kreis Warendorf. „Partnerschaft oder alle in einem Boot – egal wie man den Titel des Bildes interpretiert – es passt auch für unsere langjährige vertrauensvolle Zusammenarbeit“, dankte Tischner.

Meistgelesene Artikel

Beim Oktoberfest im Sassenberger Brook ist die Hölle los
Allgemein

Knutschende Bären und Tanz auf den Tischen

weiterlesen...
Die längste Pferdenacht der Welt lockt tausende Besucher in die Altstadtgassen
Allgemein

Rock'n'Roll und Windpferde sind Besuchermagnete

weiterlesen...
Weinreise „Wiwa la Vida“ und Moonlight Shopping gehen in die zweite Runde
Allgemein

Einkaufsbummel und Weinprobe wurden bei feinstem Wetter zum großen Erfolg

weiterlesen...

Neueste Artikel

Drei Senioren sterben bei Feuer in Altenheim bei Oldenburg
Aus aller Welt

Für drei Senioren kommt jede Hilfe zu spät: Sie sterben bei einem Brand in einem Altenheim in der Nähe von Oldenburg. Weitere sechs Bewohner werden schwerstverletzt.

weiterlesen...
Balkongeländer reißt ab - Fünf Menschen stürzen in die Tiefe
Aus aller Welt

Schweres Unglück in Niedersachsen: Fünf Menschen sind von einem Balkon in die Tiefe gestürzt und nach Angaben der Polizei zum Teil lebensgefährlich verletzt worden.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Beim Oktoberfest im Sassenberger Brook ist die Hölle los
Allgemein

Knutschende Bären und Tanz auf den Tischen

weiterlesen...
Angelina und Klaus Fot lassen im Gym ihre After-Wedding-Party steigen
Allgemein

14-jährige gibt bei Iron Bear Olympiade alles.

weiterlesen...