30. November 2019 / Allgemein

Viel mehr als nur lustig

Die Bullemänner begeistern im Sassenberger Brook

Bullemänner,Sassenberg,Komidien,Brook,

Viel mehr als nur lustig

Sassenberg. An diesem Wochenende begeisterten die „Bullemänner“ im Festzelt der Sassenberger Schützen am Brook ihr Publikum mit ihrem neuen Programm „Muffensausen“. Die Sassenberger Kegler mit dem Namen „Die Bewemmsten“ hatten zum wiederholten Male diese einzigartigen Komiker in die Hesselstadt geholt. Das kongeniale Trio sorgte wie gewohnt für spitzenmäßige Stimmung. Der Funke sprang von der ersten Sekunde auf das dankbare Publikum über. Augustin Upmann und Heinz Weißenberg sowie Svetlana Svoroba als talentierte Tastenfachkraft begeisterten ihr Publikum vollends. 270 Besucher freuten sich über den ein oder anderen Schenkelklopfer. Ob der Fischmop, oder der Unterbrandmeister, der mit viel Charme von der Arbeit der Brandlöscher berichten konnte. Es gab jede Menge Seitenhiebe auf die vermeintliche „Feindschaft“ zu Füchtorf und Glandorf. Auch an der Hitzewelle kamen die Bullemänner natürlich nicht vorbei. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass es ein Zufall ist, dass wir so viele Afrikaner hier bei uns haben, und die Temperaturen über 40 Grad steigen“, meinte das humorige Trio schmunzelnd. Die Milch der Kühe, die nun als Pulver daher kommt und eine Staublunge verursacht und die vermeintlichen Kartoffeln, die dieses Jahr recht klein ausgefallen sind, war auch ein echter Brüller. Das sei nur der Mais, musste der Bauer zugeben. „Fridays for Future“ durfte natürlich ebenso nicht fehlen. Die Idee Mettbrötchen in Plastik an Vegetarier zu verteilen, stellte sich da nicht gerade als gute heraus.

Künstliche Intelligenz war ebenso ein dankbares Thema. Heini meinte, er habe just gegen seinen Computer im Schach gewonnen. August staunt. Doof nur, dass es der Rasenroboter war.

Ob sie sich an den besten Sex ihres Lebens erinnern, will Heinz Weißenberg nun wissen. Das kann offensichtlich keiner wirklich. Ein Gag jagt den nächsten. Facebook kommt schließlich zur Sprache. „Ich hasse das, wenn man die Kacke des Hundes nicht wegmacht und – zack- biste bei Facebook. Ich glaube genau da kommt der Shitstorm her“, sagt Heini und grinst. Es sind zwei amüsante Stunden, die alle vollends begeistert. Nicht nur Comedy, auch gibt es jede Menge  musikalische Highlights, denn die drei können richtig gut singen. Und auch die Gags sind perfekt auf den Punkt gebracht. Ein Abend des Kegelclubs „Die Bewemmsten“, der wahrlich keine Wünsche offen ließ.

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Große Stelldichein beim Füchtorfer Prinzenempfang
Allgemein

Gute Stimmung und volles Haus im Narrensaal

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Drei getötete Frauen in Wiener Bordell entdeckt
Aus aller Welt

Drei Frauen werden tot in einem Bordell in Wien gefunden - vermutlich wurden sie erstochen. In der Nähe des Tatorts nimmt die Polizei einen Verdächtigen fest.

weiterlesen...
Dresdner Semperopernball in neuem Gewand
Aus aller Welt

«Es wird mehr getanzt und weniger gequatscht»: Moderatorin Stephanie Stumpf bringt das neue Konzept des Semperopernballs schon ganz am Anfang auf den Punkt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Kampf um den Klassenerhalt in der 1. Liga!
Allgemein

RBB München Iguanas vs. BBC Münsterland

weiterlesen...
Betreuungsangebot „ReStart“ zieht in neue Räume
Allgemein

Beratungs- und Hilfeangebot für jungen Menschen mit ihren ganz individuellen Problemen

weiterlesen...