30. Mai 2024 / Allgemein

Viele glückliche Menschen und einmal Gold

LANDESSPIELE SO NRW - MÜNSTER 2024 – KREIS WARENDORF

Special Olympics, Freckenhorster Werkstätten,Warendorf,Freckenhorst,Fußball,Inklusion,Nordrhein-Westfalen,

Viele glückliche Menschen und einmal Gold

Landesspiele so NRW - Münster 2024 - Kreis Warendorf

Vom 22. bis 25. Mai 2024 gingen 1.900 Athletinnen und Athleten mit geistiger und mehrfacher Beeinträchtigung bei den fünften Landesspielen von Special Olympics Nordrhein-Westfalen an den Start und brachten Emotionen, Spannung und Vielfalt in die Stadt Münster.

Die Landesspiele in Münster sind in diesem Jahr deutschlandweit die größte inklusive Sport-Veranstaltung des Jahres und standen unter dem Motto: #GrenzenlosBewegend

Auf dem Hochschul-Campus der Universität Münster am Horstmarer Landweg begannen am Donnerstag die Wettkämpfe. Zuvor fand am Mittwoch die Eröffnungszeremonie in der Halle Berg Fidel statt.

Mit dabei waren unter anderem eine Fußballmannschaft der Freckenhorster Werkstätten sowie zwei Teams der HLZ Mammuts vom Sportverein Ahlener SG.

Die Handballer starteten den Tag mit einem gemeinsamen Training zusammen mit Handball-Nationalspieler Julian Köster. Der hatte, neben Autogrammkarten und viel Freude noch den ein oder anderen Tipp für die Sportler der insgesamt sechs Mannschaften aus Nordrhein-Westfalen im Gepäck. 

Am Ende der Trainingseinheit stellte sich der sympathische Hüne noch für eine lustige Fragerunde zur Verfügung. Der Botschafter für inklusiven Handball Köster zeigte sich begeistert, sehr menschennah und beeindruckt von den guten Leistungen. Ein ganz besonderer Auftakt und Motivationsschub für alle Teams.

Das Handball-Leistungs-Zentrum aus Ahlen schickte erneut zwei Mannschaften, der vor kurzen gegründeten Inklusionsmannschaften „HLZ Mammuts“ in die Wettbewerbe. Insgesamt 26 Athleten und Athletinnen mit 6 Betreuenden und 3 Unified Partnerinnen waren aktiv. Die Qualifizierungs - und Einteilungsspiele starteten am Freitag. Am Samstag wurden dann die beiden Endrunden ausgespielt. Gespielt wurde jeweils im Unified Modus. Das bedeutet, Menschen mit und ohne Behinderungen spielen gemeinsam und ergänzen mit Stärken und Schwächen im Spiel.

Bei den Landesspielen in Bonn 2022 holte man damals bereits zweimal Silber. In diesem Jahr erreichte ein „HLZ-Mammut-Team“ Platz 4. Die erste Mannschaft der HLZ-Mammuts erreichte nach zwei klaren Siegen in der Endrunde Platz 1. und wurde mit der Goldmedaille belohnt.

Die Freckenhorster Werkstätten erreichten mit der Fußballmannschaft Platz 3. und bekamen die Bronzemedaille.

Sport verbindet und ist die eine der besten Möglichkeiten das Thema Inklusion zu fördern und Menschen mit Behinderungen eine Teilhabe an der Gesellschaft zu ermöglichen.

Meistgelesene Artikel

Nationalelf lässt Stimmung im Naturbad Ennigerloh eskalieren
Allgemein

Perfekte Kulisse zum Eröffnungsspiel der Europameisterschaft

weiterlesen...
Spannender Zweikampf um die Neuwarendorfer Königswürde
Allgemein

André Petermann ist neuer Schützenkönig von Neuwarendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Stichfeste Fakten zu bekannten Mücken-Mythen
Aus aller Welt

Laue Sommernächte - es ist die Zeit der Mücken. Hilft es, wenn das Licht aus ist oder ein Kokos-Duft auf dem Tisch steht? Manches ist Fakt - anderes nur Mythos.

weiterlesen...
Wir sind Schützenfest!
Allgemein

Die Grün-Weißen Feierlichkeiten in der Hesselstadt sind gestartet

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Wir sind Schützenfest!
Allgemein

Die Grün-Weißen Feierlichkeiten in der Hesselstadt sind gestartet

weiterlesen...
Unterbrechung des Sommerbadespaßes
Allgemein

CORONA hat das Vitus-Bad erreicht

weiterlesen...