23. April 2020 / Allgemein

Volksbank erhöht das Limit

Volksbank eG empfiehlt kontaktloses Bezahlen jetzt auch ohne PIN bis 50 Euro

Volksbank,EC-Karte,Warendorf,

Volksbank erhöht das Limit

Volksbank eG empfiehlt kontaktloses Bezahlen jetzt auch ohne PIN bis 50 Euro

Warendorf/Harsewinkel – Vieles hat sich im Alltag der Bundesbürger in der Corona-Krise geändert. Das Bezahlen bei Einkäufen bleibt aber eine Konstante. Wer etwa im Lebensmittelladen, der Apotheke oder dem Drogeriemarkt einkauft, dem wird das kontaktlose, weil hygienische Bezahlen mit der Bank- oder Kreditkarte bzw. dem Smartphone empfohlen. Bereits seit vier Jahren ist jede neu ausgegebene girocard und Kreditkarte (Mastercard und/oder Visa Kreditkarte) der Volksbank eG kontaktlos. Und jetzt wird das Limit sogar für Zahlungen ohne PIN von 25 auf 50 Euro erhöht. Besitzer einer kontaktlosfähigen Karte erkennen dies am Wellensymbol auf der Karte. Ebenso ist das Kassenterminal mit diesem Symbol gekennzeichnet. 

„Es genügt, die Karte beim Bezahlvorgang vor das Bezahlterminal zu halten. Nach einem akustischen und optischen Signal ist die Bezahlung in Sekundenschnelle erfolgt. Bei Beträgen unterhalb von 25 Euro war bisher nicht einmal die Eingabe einer PIN erforderlich. Dieses Limit wird in der deutschen Kreditwirtschaft jetzt sogar auf 50 Euro pro Transaktion angepasst und wird sukzessive Handel umgesetzt. Hygienischer geht es nicht. Mittlerweile haben wir bereits unsere gesamten girocard-Inhaber mit der kontaktlos Kartenfunktion ausgestattet und auch bei unseren Kreditkarteninhabern werden im kommenden Jahr die letzten Karten getauscht“, so Vorstand Norbert Eickholt. Zur Sicherheit wird in regelmäßigen Abständen, wenn nach mehreren Bezahlvorgängen ein Betrag von 150 Euro mit Einkäufen ohne PIN erreicht ist, die PIN wieder abgefragt. 

Dasselbe gilt für die auf dem Android-Smartphone hinterlegte digitale girocard oder Kreditkarte, eine Möglichkeit, die die Bank ihren Kunden bereits seit gut einem Jahr bietet. Die Karten können Kunden der Volksbank eG in ihrer VR-BankingApp laden.

Und es gibt weitere bargeldlose Verfahren des Geldtransfers: Privatpersonen können sich untereinander neben der klassischen Überweisung auch über das neue Person-zu-Person-Bezahlverfahren Kwitt gegenseitig im Chatstil Geld überweisen. „Die Anwendung ist denkbar einfach. Unsere Kunden brauchen lediglich in ihrer VR-BankingApp auf dem Smartphone die Kwitt-Funktion zu aktvieren und so Geldbeträge in Echtzeit überweisen“, erläutert Eickholt.

Weitere Informationen rund um kontaktlose und digitale Bezahlverfahren hat die Volksbank eG auf ihrer Internetseite unter www.volksbank-eg.de/privatkunden/girokonto-kreditkarten/kreditkarten/kontaktlos-bezahlen-kreditkarte bereitgestellt. 

Meistgelesene Artikel

Neues Parksystem am Josephs-Hospital
Allgemein

Moderne Videotechnik ermöglicht schrankenfreies und papierloses Parken

weiterlesen...
Chillen und Relaxen am Warendorfer Emssee
Allgemein

Einladende Aufenthaltsfläche lädt zum Verweilen ein

weiterlesen...
Bunt zog die Parade „queer“ durch die Stadt
Allgemein

CSD Revival fast so gut wie letztes Jahr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Detektivarbeit am Darm-Mikrobiom: Was Stuhlproben verraten
Aus aller Welt

Stuhlproben können viele Hinweise enthalten, wie gesund die Menschen sind. In Laboren suchen Fachleute nach Viren, Bakterien und Parasiten.

weiterlesen...
Rettungsschwimmer an den Küsten starten in die Wachsaison
Aus aller Welt

Bei sommerlichen Lufttemperaturen tummeln sich viele Menschen an den Stränden von Nord- und Ostsee. Wer sich im Wasser abkühlen möchte, kann dies nun vielerorts schon an bewachten Stränden tun.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Tradition, Gemeinschaft und ein Kaiser
Allgemein

175 Jahre Schützengesellschaft Eintracht Warendorf

weiterlesen...
Kaiser Michael Mokosch regiert die Eintracht-Schützen
Allgemein

Schützengesellschaft Eintracht Warendorf hat einen Kaiser

weiterlesen...