Wetter | Warendorf
21,3 °C

Waltraud und die Liegestühle

Waltraud,Warendorf,Altstadtsommer,Thorsten Büttner,Liegestühle,

youTube,Dein WAF,Filme,Unternehmen,

Waltraud und die Liegestühle

Warendorfer Altstadtsommer

So ein armes kleines Pferdchen. Plüschpferdchen, genau genommen. Waltraud heißt die kleine – übrigens mit „d“ am Ende. Warum das wichtig ist, erklären wir später.

Erst einmal erklären wir, warum Waltraud so ein armes kleines Pferdchen ist. Es ist nämlich weg. Und das nicht alleine. Sondern alle sechs Waltrauds. Alle sechs verstecken sich 12 Wochen lang, um gefunden zu werden. „Klingt doof, ist aber so“, heißt es bei der Sendung mit der Maus.

Wo sich die Waltrauds verstecken, wissen nur die Warendorfer Geschäftsleute. Sie hoffen, dass gaaaaanz viele Besucher in der Altstadt beim Suchen helfen. Das lohnt sich nicht nur für die Waltrauds, die dann ja gefunden werden, sondern auch für die Besucher. Denn die können was gewinnen: Einkaufsgutscheine im Wert von 50 bis 100 Euro werden alle zwei Wochen unter all jenen Besuchern verlost, die in dieser Zeit eine Waltraud gefunden haben. Und alle zwei Wochen verstecken sich die Waltrauds woanders. 36 Geschäfte stehen ihnen dafür als Versteck zur Verfügung.

Und was macht man, wenn man die Waltrauds findet? Ganz einfach: Man macht von jeder ein Foto mit dem Handy und lädt die Fotos auf der Seite „www.wo-ist-waltraud.de“ hoch. Waltraud mit „d“. Das ist wichtig, sonst kommt die blöde „Seite wurde nicht gefunden“-Meldung. In einer früheren Pressemitteilung hatte mal jemand „Waltraut“ geschrieben. Das klappt im Internet gar nicht. Auf dieser Seite steht übrigens auch die Liste der 36 Geschäfte, wo sich die Waltrauds verstecken können.

Wer kein Foto mit seinen Daten hochladen will, kann im Geschäft auch eine Postkarte bekommen und da Name, Adresse und die sechs Fundorte eintragen. Die Postkarte wirft man dann in den ganz besonderen Postkasten, der vor dem Quartiersbüro, Krickmarkt 13, steht.

Und dann kann man gewinnen. Alle zwei Wochen werden sechs Gutscheine verlost. Mitmachen kann man ab 14 Jahren. Aber natürlich können auch jüngere die Waltrauds finden. Nur müssen dann eben die Eltern am Gewinnspiel teilnehmen.

Und was hat Waltraud mit Liegestühlen zu tun?

Ganz einfach. Wenn man im Sommer in der Warendorfer Altstadt unterwegs ist, einkauft oder Waltrauds sucht, dann möchte man sich doch auch mal ausruhen. Gerade in diesem Sommer, wo der Urlaub für viele etwas zu kurz gekommen ist, tut es gut, zu relaxen. Vielleicht sogar mit Strandfeeling? Zur Pause, zum Relaxen, zum Strandfeeling laden seit dem 31. Juli gemütliche Liegestühle ein, die vor vielen Geschäften in der Altstadt zu finden sind. Die dürfen gerne benutzt werden. Kostenfrei. So lange man will. Ein Altstadtflair der besonderen Art.

Teile diesen Artikel: