29. August 2021 / Allgemein

Warendorf blüht auf!

Das StadtTeilFest wird ein großes Ganzes

Stadtteile,Warendorf,Freckenhorst,Einen,Milte,Müssingen, Jörg Middendorf,Hoetmar,Peter Horstmann,Mike Atig

Warendorf blüht auf!

Das StadtTeilFest wird ein großes Ganzes 

Für den 19. September ist etwas Großes in Warendorf geplant, das die Pferdestadt so noch nicht erlebt hat. Unter dem Motto „Warendorf blüht auf!“ findet ein Fest in allen Ortsteilen statt. Am selben Tag und mit sich überschneidenden Zeiten. Das ist ganz bewusst so gedacht, denn an diesem Tag sollen alle mitfeiern können – und alle auch mit anderen feiern können.

Im Mittelpunkt des Tages, an dem das Leben nach dem langen Coronastillstand endlich wieder aufblühen soll, stehen die sieben Warendorfer Musikzüge. Jeweils mindestens drei von ihnen treten in einem Ortsteil auf, in Hoetmar sogar sechs. Damit dies funktioniert, werden die Musiker per Shuttlebus vom einen zum anderen Stadtteil gefahren. So schafft es beispielsweise der Spielmannszug St. Georg Müssingen sowohl in Einen-Müssingen, wie auch in Milte und in Hoetmar zu spielen.

Doch es bleibt nicht allein bei diesen Konzerten. In allen Ortsteilen wird es darüber hinaus richtige kleine Stadtteilfeste geben, mit bunten Programmen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Auch ein Freiluftgottesdienst, Rikscha- und Kutschfahrten sind geplant. Hinzu kommen noch zwei Oldtimer Busse mit denen man gegen geringe Gebühr in andere Ortsteile fahren kann, sowie eine größere Zahl von Trecker Oldtimern, die sicher viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen werden. Überall wird es viel Leckeres für das leibliche Wohl geben.

Dieses sicherlich größte Fest das ganz Warendorf je erlebt hat, basiert auf der Arbeit der Ehrenamtlichen, unterstützt von Mitarbeitern der Verwaltung. Hier hob Jörg Middendorf vom Berittenen Fanfarenzug Freckenhorst, der Ideengeber und hauptsächlicher Organisator des Grundgerüsts war, beim Pressegespräch am Samstag vor allem Ulrike Jakisch, die Mitarbeiterin des Bürgermeisters Peter Horstmann hervor. Ohne sie wäre vieles nicht möglich gewesen, betonte er. Middendorf richtete sein Dank zudem an alle Ortsteile. „Wenn da nicht alle so mitgespielt hätten, hätten wir das nie so hinbekommen“, sagte er und lobte die phänomenale Unterstützung durch die Ehrenamtlichen und die Sponsoren, wobei er ganz besonders die Sparkasse Münsterland-Ost heraushob. Denn „so eine Veranstaltung kostet ein bisschen Geld“, sagte er. Die Stellvertretende Warendorfer Bürgermeisterin Doris Kaiser habe ihn ermuntert, an der Idee festzuhalten und mit Ihrer sofortigen Unterstützung – „Seit 30 Jahren warten wir darauf dass so etwas stattfindet“ – sei der Kontakt zur Sparkasse ein leichtes gewesen. Manche Unterstützung müsse man erklären, sagte Vorstandsmitglied Peter Scholz, aber „das hier erklärt sich selbst!“

Jörg Middendorf wies auf die leeren Kassen der Vereine hin, deren Kosten – beispielsweise durch die Ausbildung von Nachwuchsmusikern – auch in der Coronazeit weiter gelaufen seine. Mit dem Tag der Musikzüge hülfen jetzt nicht nur die Ehrenamtlichen vieler Vereine diese Arbeit zu unterstützen. Das große Engagement helfe ebenfalls, endlich wieder spielen und auftreten zu können. Denn das mache schließlich großen Spaß.

Der Tag der Musikzüge beginnt in Milte auf dem Kirchplatz um 10:30 Uhr mit dem Fanfarenzug und dem Spielmannszug Milte. Für den Ortsteil schilderte Mike Atig die zahlreichen Aktivitäten des Begleitprogramms, die sich in ähnlicher Form auch in den anderen Ortsteilen wiederfinden. Spiel und Spaß für Kinder, Kaffee und Kuchen, möglicherweise Reibeplätzchen und vieles mehr sind für Milte geplant, wo die Konzerte der Musikzüge um 15:00 Uhr enden, aber bis abends weiter gefeiert werden soll. Für Einen-Müssingen hat man als Festplatz den Kirchplatz St. Bartholomäus in Einen gewählt, wo der Orchesterverein Freckenhorst den Freiluftgottesdienst ab 10:30 begleitet. Hier sind neben Rikscha Fahrten beispielsweise auch Hüpfburg, Wasserspiele und vieles mehr geplant.

In Warendorf, wo der Tag der Musikzüge gegen 11 Uhr beginnt, eröffnet der Spielmannszug Freckenhorst um 12:30 die dortige Konzertreihe, die der Berittene Fanfarenzug Freckenhorst gegen 16:00 Uhr beschließt. Nach dem offiziellen Ende soll hier eine bekannte Warendorfer Band einen würdigen Abschluss bieten, der bis in den Abend dauern wird.

Auch in Freckenhorst wird es auf dem Kirchplatz bereits vor den ersten Tönen der Musik um 15:00 losgehen. Torwandschießen, Kinderschminken und sogar eine Strohrutsche die zuletzt vor 20 Jahren zum Einsatz kam, zählen hier zum Begleitprogramm. Auch eine Turmbesteigung und der Besuch der Kirchenkunstausstellung in der Petrikapelle sind möglich . 

Letzte Station des Tags der Musikzüge ist der Kirchplatz in Hoetmar, wo ebenfalls ein buntes Programm, vielleicht sogar mit Tanzdarbietungen, auf die Besucher wartet die sich von 14:00 bis 20:00 auf die Konzerte der Musikzüge freuen können.

Bürgermeister Peter Horstmann wird an allen Orten dabei sein und die Wege dazwischen mit dem Fahrrad zurücklegen. Wer sich im anschließen möchte, kann dabei auch direkt an der Stadtteilrallye teilnehmen, deren Siegerehrung abschließend in Hoetmar stattfindet. 

Da es sich beim ersten Warendorfer StadtTeilFest nicht um eine zusammenhängende Großveranstaltung, sondern fünf einzelne Veranstaltungen handelt, steht die Coronaschutzverordnung der Ausrichtung des Festes mit großer Sicherheit nicht entgegen. Gegebenenfalls könne man versuchen auf die Sportplätze auszuweichen, so Jörg Middendorf. Unsicherer als der Faktor Corona ist die Frage des Wetters. „Wenn freitags die Aussichten extrem schlecht sind, werden wir das Ganze abblasen“, sagte Middendorf. Dies hofft niemand und davon geht auch niemand aus. Stattdessen herrscht in der gesamten Stadt große Vorfreude darauf, dass Warendorf endlich wieder aufblüht und die Lethargie, die sich vielfach eingestellt hatte, ihr Ende findet. „Ein Startschuss für viele Vereine“, unterstrich auch Bürgermeister Peter Horstmann, der sich für die Zukunft durchaus weitere Veranstaltungen dieser Art, beispielsweise als Tag der Chöre oder Tag der Schützen, vorstellen kann.

Der Veranstaltungsflyer mit Uhrzeiten und weiteren Informationen wird in Kürze an viele Auslagestellen – und natürlich online bei DEIN WAF – zu finden sein. 

Meistgelesene Artikel

Blitzer im Kreis Warendorf vom 4. bis 8. Oktober
Allgemein

Dein WAF wünscht Euch eine sichere Fahrt

weiterlesen...
Falsche Polizeibeamte machen Beute
Allgemein

Die Polizei Warendorf braucht Eure Hilfe

weiterlesen...
Mit 199 km/h auf die Pole-Position
Allgemein

Schneller als die Polizei erlaubt

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Ein ganz besonderer Fettmarkt-Mittwoch
Allgemein

Kleiner als sonst, aber schön wars

weiterlesen...
Autopilot Hoëcker und das Wohl der Menschheit
Allgemein

Der TV-Ratefuchs Hoëcker gastiert in Telgte

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Ein ganz besonderer Fettmarkt-Mittwoch
Allgemein

Kleiner als sonst, aber schön wars

weiterlesen...
Autopilot Hoëcker und das Wohl der Menschheit
Allgemein

Der TV-Ratefuchs Hoëcker gastiert in Telgte

weiterlesen...