19. Januar 2019 / Allgemein

Warendorfer Dame sticht beim 6. DubiWa-Turnier

DubiWa Doppelkopfturnier im Kolpinghaus

Warendorfer Dame sticht beim 6. DubiWa-Turnier

Warendorfer Dame sticht beim 6. DubiWa-Turnier
Gestern Abend war wieder einmal Doppelkopfzeit im Kolpinghaus. Das höchstdotierte Doppelkopfturnier der Region lockte Spieler aus einem Umkreis von fast 100 Kilometer an. Von Lüdinghausen bis Bramsche und Paderborn bis Borken nahmen die 144 Spieler und Spielerinnen die teilweise weite Anreise in Kauf, um am traditionellen Doppelkopfturnier der Warendorfer „DubiWa - Familie“ teilzunehmen. Sehr erfreut zeigen sich die Organisatoren über die rege Teilnahme und den Erfolg ihrer Veranstaltung. Nach Eröffnung wurden an den Vierertischen die Karten gekloppt und ein Sieger ausgespielt. In diesem Jahr konnte der mit 400,- Euro dotierte 1. Platz wieder von einer Warendorferin gewonnen werden. Souverän gewann Anne Holtgrefe mit 3 gewonnenen Runden und 79 Punkten den Sieg und verwies Kai Kuhlmann aus Greffen (250 €) und Heinrich Berning aus Sassenberg (150 €) auf die Plätze.
Die weiteren Gewinner erhielten hochwertige Sachpreise die von Warendorfer Sponsoren zur Verfügung gestellt wurden. Der Erlös der Veranstaltung geht in diesem Jahr an die Altstadtfreunde Warendorf, die damit die Attraktivität von Warendorf steigern werden.
Danke an die Mädels und Jungs vom Verein “Du bist Warendorfer e.V.“ für die tolle Organisation und bis zum nächsten Jahr.

Meistgelesene Artikel

Neues Parksystem am Josephs-Hospital
Allgemein

Moderne Videotechnik ermöglicht schrankenfreies und papierloses Parken

weiterlesen...
Chillen und Relaxen am Warendorfer Emssee
Allgemein

Einladende Aufenthaltsfläche lädt zum Verweilen ein

weiterlesen...
Bunt zog die Parade „queer“ durch die Stadt
Allgemein

CSD Revival fast so gut wie letztes Jahr

weiterlesen...

Neueste Artikel

Erfolgreicher Zweiter Milter Sommer
Allgemein

Ein Fest für die gute Dorfgemeinschaft

weiterlesen...
Skandal um infizierte Blutkonserven sollte vertuscht werden
Aus aller Welt

Bis zu 30.000 Menschen erhielten in Großbritannien kontaminierte Blutprodukte, mehr als 3000 starben an den Folgen. Nun rechnet ein Bericht schonungslos mit Regierung und Medizinern ab.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Erfolgreicher Zweiter Milter Sommer
Allgemein

Ein Fest für die gute Dorfgemeinschaft

weiterlesen...
Petrus muss ein Sassenberger Landsknecht sein
Allgemein

Hunderte von Besuchern feiern beim Umzug und im Brook die Landsknechte

weiterlesen...