12. September 2019 / Allgemein

Warendorfer Geschichte(n)

Öffentliche Führung am Samstagabend

Stadtführung,Warendorf,Markplatz,

 

Am kommenden Samstag heißt es bei der Tourist-Information wieder: „Pöbelhaftes Gezänk, lärmen und singen verboten...“

Gleich zu Beginn des öffentlichen Rundgangs werden die Teilnehmer mit dieser Ermahnung aus einer historischen Polizeiordnung konfrontiert. Disziplin und Gehorsam werden jedoch rasch belohnt, denn die Führung gibt kuriose Einblicke in das mittelalterliche Warendorfer Nachtleben. Gästeführer Werner Elpers nimmt seine Gäste mit in eine Zeit, in der Bier noch gesünder war als Wasser. Mit viel Witz und Phantasie führt er seine Gäste durch das abendliche Warendorf und erweckt alte Zeiten zu neuem Leben.

Start der Führung ist am Samstag, den 14. September um 19:00 Uhr am historischen Rathaus, sie dauert ungefähr 90 Minuten.
Die Teilnahmegebühr beträgt € 6,00 pro Person, Kinder bis 12 Jahren in Begleitung eines Erwachsenen dürfen kostenfrei mitgehen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

 


Kontakt:

Stadt Warendorf

Tourist Information

Emsstr. 4

48231 Warendorf 

Tel.: 02581 545454

tourismus@warendorf.de

www.warendorf.de

Meistgelesene Artikel

Über 6000 Infizierte seit Beginn der Pandemie
Allgemein

Covid-19 Todesfälle steigt um drei weitere Personen

weiterlesen...
Zahl der aktiven Corona-Fälle sinkt auf unter 600
Allgemein

Zwei weitere Todesfälle in Verbindung mit dem Coronavirus

weiterlesen...
Glück für die langjährigen Kunden
Allgemein

Aus Wulf wird Landtechnik Fartmann

weiterlesen...

Neueste Artikel:

Zwei Touren durch Telgtes Winterlandschaft
Allgemein

Heimat-Touren durch die kalte Jahreszeit

weiterlesen...
Mehr Sicherheit für Patienten und Personal
Allgemein

Josephs-Hospital impft seine Mitarbeiter der „höchsten Gefährdungskategorie“

weiterlesen...

Das könnte Dich auch interessieren:

Zwei Touren durch Telgtes Winterlandschaft
Allgemein

Heimat-Touren durch die kalte Jahreszeit

weiterlesen...
Mehr Sicherheit für Patienten und Personal
Allgemein

Josephs-Hospital impft seine Mitarbeiter der „höchsten Gefährdungskategorie“

weiterlesen...