24. Mai 2024 / Allgemein

Was den Menschen am Herzen liegt

Fortbildung für künftige Moderatoren von Herzenssprechstunden in der Seniorenarbeit

Herzenssprechstunden,Stadt Telgte,Seniorenarbeit,Moderatorenausbildung,

Was den Menschen am Herzen liegt

Fortbildung für künftige Moderatoren von Herzenssprechstunden in der Seniorenarbeit

In vielen Städten, Gemeinden und in der Seniorenarbeit gibt es sie schon: Herzenssprechstunden. Dabei geht es nicht um medizinische Beratung. Die Herzenssprechstunde ist ein kleines, feines Kulturprogramm. Menschen treffen sich in zwangloser Runde und finden gemeinsam heraus, was sie allein oder gemeinsam mit anderen tun können, damit es ihrem Herzen gut geht. Blutdruckmessung oder die Verschreibung von Tabletten sind nicht das Thema, sondern Gedichte, Sprichwörter, Märchen, Lieder und kleine Aktionen. Immer geht es um folgendes: Was erfreut unser Herz? Was tut uns und unserem Herzen gut? Was stärkt und kräftig unser Herz? Was liegt uns in unserem Stadtteil oder in unserer Nachbarschaft am Herzen? 

Die jetzt angebotene Fortbildung am 17. Juni richtet sich an hauptamtliche Kräfte und freiwillig Mitarbeitende aus kulturellen und sozialen Einrichtungen und an interessierte Bürgerinnen und Bürger, die die Herzenssprechstunden in ihrer Nachbarschaft, ihrer Stadt oder in ihrem Dorf anbieten möchten. Der Kurs zeigt Wege auf, wie man sich gut auf das eigene Alter und das Leben mit Älteren vorbereiten kann. Diese kann sowohl von Einzelpersonen als auch von Vereinen, Initiativen und Einrichtungen durchgeführt werden. In dieser Fortbildung werden zukünftige Moderatorinnen und Moderatoren auf ihre Aufgabe vorbereitet. Die Referentin Karin Nell vom Wohnquartier Düsseldorf, wird anhand vieler praktischer Beispiele Möglichkeiten zur Durchführung einer Herzenssprechstunde vorstellen. In gemeinsamen praktischen Übungen erleben die Teilnehmenden die Wirkung der einzelnen Bausteine, erhalten Materialien und entwickeln erste Ideen zur Umsetzung ihres Vorhabens. Die Fortbildung ist ein Kooperationsangebot der Alzheimer Gesellschaft im Kreis Warendorf e.V., der Stadt Telgte und des Regionalbüros Alter, Pflege und Demenz Münsterland.

Die Fortbildung findet am 17. Juni 2024, von 11:00 bis 16:30 Uhr im Kleinen Sitzungssaal im Rathaus Telgte statt.
Die Teilnahmegebühr beträgt 20 €, inkl. Informationsmaterial und Mittagsimbiss.

Anmeldungen an:
Stadt Telgte
Fachbereich Bildung, Familie, Generationen, Kultur
Baßfeld 4-6, 48291 Telgte
Frauke Santos Sáez, Tel.:  02504/13-241
E-Mail: frauke.santos@telgte.de

Meistgelesene Artikel

Warendorfer Reitverein eröffnet neue Reitanlage mit hochkarätigem Sommerturnier
Allgemein

Erstes Sommerturnier auf der neuen Reitanlage des Reit- und Fahrvereins Warendorf

weiterlesen...
Chillen und Relaxen am Warendorfer Emssee
Allgemein

Einladende Aufenthaltsfläche lädt zum Verweilen ein

weiterlesen...
Das 3 in 1 Schützenfest
Allgemein

König Ralf Kerkhoff von Whiskyglas und Kinderspaß

weiterlesen...

Neueste Artikel

«Alptraum» - Vierte Runde im Boateng-Prozess
Aus aller Welt

Zum vierten Mal befasst sich ein Gericht mit Gewaltvorwürfen gegen Jérôme Boateng. Im neu aufgerollten Prozess um Körperverletzung an seiner Ex-Freundin ergreift der 35-Jährige selbst das Wort.

weiterlesen...
Allgemein

Erfolgreiche Mitgliederversammlung des Vereins „Die Brückenbauer e. V.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Allgemein

Erfolgreiche Mitgliederversammlung des Vereins „Die Brückenbauer e. V.

weiterlesen...
Mitglieder beschließen Fusion zur neuen „Volksbank im Münsterland eG“
Allgemein

Große Zustimmung in Warendorf und Münster für eine starke Regionalbank als „DIE Bank unserer Region“

weiterlesen...