22. Februar 2022 / Allgemein

30 Jahre AUGENBLICKE

Kurzfilme im Theater am Wall

30 Jahre,Augenblicke,AUGENBLICKE,Kurzfilme,Kurzfilm,Warendorf,Haus der Familie,Theater am Wall,

Wieder da: Augenblicke 

30 Jahre AUGENBLICKE – Kurzfilme im Theater am Wall

Warendorf. Elf Filmproduktionen jenseits des Mainstream zeigen das Haus der Familie Warendorf in Kooperation mit dem Theater am Wall und dem Kulturbüro der Stadt Warendorf im Rahmen der Kurzfilmtage „Augenblicke“ am Samstag, den 12. März 2022 ab 20:00 Uhr im Theater am Wall. Unterhaltsam und besinnlich, liebenswürdig und gelegentlich ein bisschen böse: Kurzfilme dauern nur wenige Augenblicke. Und doch erzählen sie bewegende, manchmal erstaunliche Geschichten, stellen unbequeme Fragen, verblüffen unsere Wahrnehmung – und lenken unseren Blick auf existenzielle und soziale Themen. Für Kurzfilme gilt: je kürzer, desto dichter die Ansprache. An diesem Abend werden elf ausgewählte internationale Kurzfilme gezeigt, welche die gesamte Palette von Gefühlen und gesellschaftlichen Situationen schildern. Dabei stehen Komödien und Dramen ebenso auf dem Programm wie Dokumentation oder filmische Experimente. Nach coronabedingtem Ausfall in den vergangenen beiden Jahren besteht nun wieder die Chance, diese Vielfalt zu erleben. Alle Kinobesucher*innen sind eingeladen, im Anschluss an die Filmvorführung den Favoriten und damit  den „Warendorfer Kurzfilm des Jahres 2022“ zu wählen.  

Seit 1992 ist "Augenblicke – Kurzfilme im Kino" ein bundesweites Projekt der Deutschen Bischofskonferenz zu kirchlicher Kinoarbeit. "Augenblicke" schafft vor allem jungen, noch unbekannten Filmautor*innen ein Forum und bringt somit neuere, oft preisgekrönte Produktionen überhaupt erst auf die Leinwand. Gezeigt werden Filme aus allen Genres und mit unterschiedlichsten Facetten.

AUGENBLICKE - Kurzfilme im Kino halten die Zeit an, regen zum Nachdenken und zum Gespräch an, machen Spaß, inspirieren, weiten den Blick für Ungewohntes.

Samstag 12. März 2022, Einlass 19.30 Uhr, Beginn 20.00 Uhr

Ort: Theater am Wall, Wilhelmsplatz 9, Warendorf 

Eintritt: 8,- Euro, erm. 5,- Euro 

Anmeldung   www.hdf-waf.de oder 02581 / 2846 

Veranstalter Haus der Familie Warendorf, in Kooperation mit der Stadt Warendorf -  Kulturbüro und dem Theater am Wall e.V.

Nach der ersten Filmstaffel folgt eine Pause, in der Getränke angeboten werden und erste Eindrücke ausgetauscht werden können. Für den Zutritt zum Theater gilt 2G+ - weitere Infos unter https://www.theateramwall.de/corona/.

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Große Stelldichein beim Füchtorfer Prinzenempfang
Allgemein

Gute Stimmung und volles Haus im Narrensaal

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Debatte um Berlinale geht weiter
Aus aller Welt

Die Kritik an Israel bei der Abschlussgala der Berlinale sorgt weiter für Debatten. Angesichts politischer Reaktionen warnen Experten vor falschen Erwartungen.

weiterlesen...
Dior stellt neue Kollektion in Paris vor
Aus aller Welt

Das französische Modehaus Christian Dior blickt zurück in die Ära der späten 1960er-Jahre und macht die Geburt von Ready-to-Wear zum Mittelpunkt seiner kommenden Herbst-/Winter-Kollektion.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Neue Ära nach 28 Jahren beim Bürgerschützenverein
Allgemein

In Sassenberg stehen Vorstandswahlen auf der Agenda

weiterlesen...
Caritas-Warenkorb freut sich über Spende
Allgemein

Nachbarschaft Düsternstraße/ Diekamp spendet 2.195 Euro

weiterlesen...