14. Dezember 2023 / Stadtfest

„Ich laufe zur Schule. Und du?“

Mobile Klassen werden geehrt

Telgte,Mobile Klassen,Stadt Telgte,Grundschule,Schulweg,

Mobile Klassen werden geehrt

Die Stadt Telgte und EMW-Maskottchen Edda ehren die aktivsten Klassen der Aktion „Ich laufe zur Schule. Und du?“

Im Rahmen der Europäischen Mobilitätswoche (EMW) nahmen die sechs Telgter Schulen, die Brüder-Grimm-Schule, die Don-Bosco-Schule, das Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium, die Marienschule, die Sekundarschule Telgte und die St.-Christophorus-Schule an der Aktion „Ich laufe zur Schule. Und du?“ teil.

Bei dieser Aktion erhielten die Schüler*innen der teilnehmenden Klassen für vier Wochen sogenannte „Wegebücher“, in denen sie bis zu sechs Wege pro Tag angeben konnten, die sie selbstständig, also ohne mit dem Auto gebracht zu werden, zurückgelegt haben. Die Brüder-Grimm-Schule, die Don-Bosco-Schule und die Sekundarschule führten die Aktion vom 25. August bis zum 22. September durch. Die St.-Christophorus-Schule, die Marienschule und das Marien-Sybilla-Merian-Gymnasium starteten eine Woche später und beendeten die Aktion mit den Herbstferien, am 29. September.

Bei der Auswertung wurden alle Wege pro Klasse zusammengezählt. Die Klassen mit den meisten Wegen pro Schule bekamen Besuch von Edda, dem Maskottchen der Europäischen Mobilitätswoche und der Klimaschutzmanagerin Katharina Ernst. Gemeinsam überreichten sie den Gewinnern kleine Preise und eine Siegerurkunde.

Die Gewinnerklassen sind bei der Brüder-Grimm-Schule und der Don-Bosco-Schule jeweils die 1 a mit 773 und 1326 Wegen, beim Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium die 6 c mit 826 Wegen, bei der Marienschule die 1 b mit 773 Wegen, bei der Sekundarschule Telgte die 6 b mit 346 Wegen und bei der St.-Christophorus-Schule die 4 a mit 1154 Wegen.

„Der selbständige Schulweg ist wichtig für die Entwicklung der Kinder. Es stärkt soziale Bindungen und stärkt das Selbstvertrauen. Paradoxerweise ist auch die Gefahr eines Unfalls im Auto für Kinder höher, dabei ist gerade auch die Sicherheit oft ein Argument mancher Eltern, warum sie ihr Kind zur Schule fahren. Nebenbei ist es gut für das Klima und die Anwohner der Schule, wenn nicht pro Kind ein Auto zur Schule fährt.“, begründet Klimaschutzmanagerin Katharina Ernst die Aktion.

Die Siegerehrung für die Marienschule fand am 20. Oktober, für die Sekundarschule am 27. Oktober, für die Brüder-Grimm-Schule am 30. Oktober, für die St.-Christophorus-Schule am 02. November, für die Don-Bosco-Schule am 09. November und für das Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium am 12. Dezember statt.

Die EMW wurde erstmals im Jahr 2002 ins Leben gerufen und ist seither zu einem wichtigen Anlass geworden, um die Bürger*innen für nachhaltige Mobilität zu sensibilisieren. Die Aktionswoche findet alljährlich vom 16. bis zum 22. September statt und hat das Ziel, für nachhaltige Mobilität zu werben und die Bürger*innen zu kreativen Aktionen zu inspirieren.

Meistgelesene Artikel

Chillen und Relaxen am Warendorfer Emssee
Allgemein

Einladende Aufenthaltsfläche lädt zum Verweilen ein

weiterlesen...
Neues Parksystem am Josephs-Hospital
Allgemein

Moderne Videotechnik ermöglicht schrankenfreies und papierloses Parken

weiterlesen...
Träumst du von einem Job, der all deine Ansprüche erfüllt?
Allgemein

Wir haben den perfekten Beruf für dich!

weiterlesen...

Neueste Artikel

Über 50 Grad in Indiens Hauptstadt
Aus aller Welt

In Neu-Delhi herrschen derzeit unerträgliche Temperaturen. Die Metropole ächzt unter der schlimmsten Hitzewelle seit Beginn der Aufzeichnungen.

weiterlesen...
Heftiger Wind deckt Kirchdach ab - Verdacht auf Tornado
Aus aller Welt

Es dauerte nur zehn Minuten, doch das Ausmaß der Zerstörung war heftig: Ein starker Wind hat in Hagen das Dach eines Kirchturms abgetragen, Bäume umgerissen und Autos beschädigt.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie