31. Januar 2018 / Josephs-Hospital Warendorf

"Viszeralmedizinischen Symposium Warendorf"

Josephs-Hospital Warendorf informiert

"VISZERALMEDIZINISCHEN SYMPOSIUM WARENDORF"

Eine Premiere und gleichzeitig die Fortführung eines erprobten und erfolgreichen Formats. Dieser Spagat ist dem Warendorfer Chefarzt  der Allgemein- und Viszeralchirurgie, Prof. Dr. Christoph Seiler, mit seinem ersten viszeralmedizinischen Symposium und gleich rund 80 interessierten Zuhörern aus Medizin und Pflege gelungen.

Gab es vorher – wenngleich ebenfalls gut besuchte - Symposien mit dem Fokus auf die Chirurgie, trägt der vor rund sechs Jahren von der Universitätsklinik Heidelberg ins JHW gewechselte Chefarzt mit seinem neuen Konzept dem Umstand Rechnung, dass die interdisziplinäre und ganzheitliche Behandlung von Erkrankungen der Bauchorgane zunehmende Bedeutung erlangt hat und nur gemeinsam die optimalste Behandlung der betroffenen Patienten gewährleistet werden kann.

Wie schon in den Jahren zuvor lag ein Schwerpunkt der Referate und Fachvorträge auch beim neuen Format auf den in der Praxis besonders relevanten Krankheitsbildern. So wurde neben aktuellen Informationen zur Volkskrankheit Reflux (Sodbennen) auch ein aktueller Stand zu den Themen roboterassistierte Chirurgie und onkologische Therapien beim Darmkrebs vermittelt.

Neben den „Hausreferenten“ Prof. Dr. Christoph Seiler und Prof. Dr. Dirk Domagk (Chefarzt Innere Medizin) waren auch bei der Premiere wieder namhafte Mediziner zu Gast in Warendorf. Dr. Ralf Weise aus Frisoythe, Prof. Dr. Torge Mees aus Dresden und Prof. Dr. Eva Wardelmann aus Münster konnten sich nach ihren Vorträgen über eine angeregte Diskussion mit den Zuhörern freuen. Souverän und mit fein dosiertem Humor moderiert wurde der Abend von PD Dr. Emile Rijcken aus Münster und PD Dr. Gero Massenkeil aus Gütersloh.

Für musikalische Abwechslung und Erholung in den Vortragspausen sorgten neben Prof. Seiler an der Klarinette die beiden Münsteraner Ärzte Prof. Dr. Jörg Ritter (Bratsche) und Dr. Dirk Deuster am Klavier.

 

Bild: 
Gemeinsam geht es besser: Referenten und Musiker des ersten Viszeralmedizinischen Symposiums in Warendorf: Prof. Torge Mees, Prof. Dr. Dirk Domagk, Prof. Dr. Jörg Ritter, PD Dr. Emile Rijcken, Prof. Dr. Eva Wardelmann, PD Dr. Gero Massenkeil, Prof. Dr. Christoph Seiler und Dr. Dirk Deuster (von links).

Meistgelesene Artikel

Oh Schreck, oh Schreck, der Moritz ist weg!
Allgemein

Schluss, aus und vorbei - Der Moritz muss zurück!

weiterlesen...
Große Stelldichein beim Füchtorfer Prinzenempfang
Allgemein

Gute Stimmung und volles Haus im Narrensaal

weiterlesen...
Warendorfer Karnevalisten feiern närrische Baustellenparty
Allgemein

Tolle Kostüme und gute Laune beim Prinzenball im Haus Allendorf

weiterlesen...

Neueste Artikel

Waffenmeisterin nach «Rust»-Todesschuss vor Gericht
Aus aller Welt

Eine Waffenmeisterin steht in den USA vor Gericht. Nach dem Tod einer Kamerafrau bei einem Filmdreh ist sie wegen fahrlässiger Tötung angeklagt. Eine Jury muss über den Fall entscheiden.

weiterlesen...
Netzwerk sein & Heimat geben
Allgemein

Ausbildung von Regionalhelfer*innen in der LEADER-Region 9PlusWAF

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

INKONTINENZ NICHT ALS SCHICKSAL HINNEHMEN
Josephs-Hospital Warendorf

Josephs-Hospital veranstaltet Patientenseminar

weiterlesen...