30. Oktober 2023 / Allgemein

Aktion Kleiner Prinz reist im Oktober 2023 nach Baia Mare

Dieter Grothues berichtet von seiner Reise nach Rumänien

Rumanienreise AKP,Dieter Grothues,Aktion Kleiner Prinz,

Aktion Kleiner Prinz reist im Oktober 2023 nach Baia Mare

Dieter Grothues berichtet von seiner Reise nach Rumänien

„Von Zeit zu Zeit ist es gut, persönlich vor Ort zu sein und mit den Partnern einmal wieder zu sprechen, sich die Ergebnisse der Zusammenarbeit anzuschauen und sich die Sorgen der Beteiligten anzuhören“, erklärt Projektleiter Dieter Grothues das Ziel seiner Reise nach Rumänien. Michael Quinckhardt, auch er im Projektmanagement der Aktion Kleiner Prinz, und Grothues machten sich im Oktober auf den Weg nach Satu Mare in Rumänien. Mit der dortigen Caritas verbindet die Kinderhilfsorganisation eine langjährige Kooperation. Sach- und Geldspenden aus Warendorf machen es möglich, dass verschiedene Sozialprojekte verwirklicht bzw. weitergeführt werden können. So bilden die Spenden aus den Bereichen Hausrat, Kleinmöbel und Kleidung eine wichtige Grundlage für die Ausstattung der von der Caritas Satu Mare geführten insgesamt acht Sozialkaufhäuser. Hier können Bedürftige sehr preiswert einkaufen; die Einnahmen kommen z.B. der Hausaufgabenbetreuung für Romakinder, der Suppenküche oder dem Sozialdienst für gefährdete und schutzbedürftige Kinder zugute. 

Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit der Caritas ist das Rehabilitationszentrum St. Josef, das seit 1995 arbeitet. Hier wird Eltern von Kindern, die Entwicklungsstörungen oder Behinderungen haben, geholfen. Sie lernen, ihre Kinder in ihrer Entwicklung zu fördern und damit den zum Teil dramatischen sozialen Folgen von Behinderungen vorzubeugen oder sie zumindest zu vermindern. „Da die Kosten zur Unterhaltung dieses wichtigen Gesundheitszentrums in den letzten Jahren stark gestiegen sind, ist die Bedeutung des Beitrages, den die Aktion Kleiner Prinz leistet, nicht zu unterschätzen,“ so Michael Quinckhardt. Auch wäre vielen Eltern die zum Teil lange Fahrt ins Rehabilitationszentrum aus Kostengründen nicht mehr möglich, würden sie nicht durch Sonderzuwendungen unterstützt, die ebenfalls von der Kinderhilfsorganisation finanziert werden. Insgesamt über 200 Kinder konnten im Jahr 2022 davon profitieren.

Weiter ging die Reise nach Baia Mare zu dem Caritas-Haus „Franz von Assisi“, wo sieben ukrainische Frauen mit ihren Kindern untergebracht sind. Die Renovierung der Unterkünfte sowie den Einbau einer Heizung hatte die Aktion Kleiner Prinz finanziert. Ebenso hat sie bis Ende 2024 die Kosten für den Unterhalt der Wohnungen und die Versorgung der Flüchtlinge übernommen. „Die Frauen fühlen sich sehr wohl hier und sind dankbar für die Hilfe“, fasst Dieter Grothues seine Eindrücke zusammen.

Das Fazit der Reise fällt einerseits sehr positiv aus. „Wir arbeiten mit der Caritas Satu Mare nach wir vor vertrauensvoll  und effektiv zusammen.“ Andererseits seien die finanziellen Bedingungen für die Caritas viel schwieriger geworden. „Wir werden nach unseren Kräften weiterhin die gut funktionierenden Kinder- und Jugendprojekte der Caritas Satu Mare unterstützen,“ so Michael Quinckhardt, „brauchen dabei aber natürlich die Unterstützung unserer Spenderinnen und Spender.“

Meistgelesene Artikel

Nationalelf lässt Stimmung im Naturbad Ennigerloh eskalieren
Allgemein

Perfekte Kulisse zum Eröffnungsspiel der Europameisterschaft

weiterlesen...
Warendorfer Reitverein eröffnet neue Reitanlage mit hochkarätigem Sommerturnier
Allgemein

Erstes Sommerturnier auf der neuen Reitanlage des Reit- und Fahrvereins Warendorf

weiterlesen...
Das 3 in 1 Schützenfest
Allgemein

König Ralf Kerkhoff von Whiskyglas und Kinderspaß

weiterlesen...

Neueste Artikel

Überschwemmungen in China: Zehntausende Menschen evakuiert
Aus aller Welt

In einigen Teilen wurde die höchste Warnstufe ausgerufen. Viele mussten ihre Häuser verlassen. - Tagelange Regenfälle richten in China dramatische Schäden an.

weiterlesen...
Nahe EM-Fanwalk: Polizei schießt Bewaffneten nieder
Aus aller Welt

Mitten im Fußballtrubel auf Hamburg-St. Pauli: Ein Mann droht nahe der Reeperbahn Passanten und Polizisten mit einem Schieferhammer und einem Molotowcocktail. Die Beamten greifen zur Waffe.

weiterlesen...

Weitere Artikel derselben Kategorie

Beim Vitusfest herrscht in Everswinkel der Ausnahmezustand
Allgemein

Public Viewing und buntes Bühnenprogramm locken Besucher aus nah und fern

weiterlesen...
Voll im Fußballfieber
Allgemein

Einsatzkräfte aus dem Kreis Warendorf bei der Fußball-EM

weiterlesen...